Martin Rieger

AMBEO Erfahrungsberichte

Die AMBEO-Tools eignen sich hervorragend dafür, Menschen an den Raumklang heranzuführen. Ich konnte damit großartig den Unterschied zwischen statischem und dynamischem binauralem Sound demonstrieren. Ich hatte viel Spaß dabei, die AMBEO-Plug-Ins in der Postproduktion zu verwenden, mit hervorragenden Ergebnissen im Unterricht.

Ich habe Workshops für VR/AR/MR-Medienproduktion und kreatives Storytelling betreut. Mich fasziniert, wie die Teilnehmer motiviert wurden Neues in der Praxis auszuprobieren. In diesen Workshops habe ich praktische Sessions an Sennheisers Ambisonics-Mikrofonen durchgeführt. Das AMBEO VR Mic ist sehr vielseitig für alle möglichen Tests einsetzbar. Wir haben es geschafft, ein POV-Experiment (Point of View), eine hochauflösende Aufnahme mit einer RED-Kamera und eine schnelle Gun-and-run-Szene in einer Bibliothek aufzunehmen, um nur einige Beispiele zu nennen.

„Das AMBEO VR Mic passt zu meiner bestehenden Ausrüstung und ergänzt sie sehr gut.“
Martin Rieger

Ich habe es mit dem Zoom F8, einigen zusätzlichen Klemmen und einem Stativ benutzt. Ich war beeindruckt, wie einfach es sich unter der Kamera montieren lässt. Manchmal genügt eine Aufnahme mit der Handkamera, und mit seiner stoßgedämpften Halterung haben wir immer gute Ergebnisse erzielt.

Den Workflow von Ambisonics-Audio zu verstehen und zu beherrschen kostet Anfänger einige Zeit. Eine theoretische Einführung ist oft der beste Weg mit der Technologie vertraut zu werden, bevor man sich an die Arbeit macht. Ich konnte die verschiedenen Ansätze der 3D-Tonaufnahme und Postproduktion anhand der verschiedenen AMBEO-Setups erklären. Nach dieser Einführung konnten die Teilnehmer meines Workshops eigene Ideen entwickeln und wussten, welches Mikrofon sie auf welche Art für die jeweilige Aufgabe verwenden sollten.
Bei der Postproduktion verwende ich das Plugin AMBEO Orbit, um Sounds im 3D-Raum entsprechend der Azimut- und Elevationsparameter zu platzieren. Es zeigt sehr gut, wie binaurales Rendering funktioniert und warum die Raumakustik so wichtig ist. Wenn wir dann den AMBEO A-B-Converter in Kombination mit Sprachaufzeichnungen oder zusätzlichen Soundeffekten hinzufügen, fällt es leicht, das Konzept hinter einer immersiven Audioproduktion zu verstehen und anzuwenden.

Ich erinnere mich an meine erste Präsentation einer Ambisonics-Aufnahme, bei der der Protagonist direkt in die Kamera sprach. Ich hatte einen binauralen Decoder in meiner DAW. Das klang gut, aber sobald ich die Azimut-Rotation eingestellt hatte, konnte man die Stimmschwankungen von links nach rechts deutlich hören. Und als ich von meinem Laptop zu den Studenten aufblickte, sah ich in viele überraschte Gesichter. Sie hatten gerade die Idee des AMBEO VR Mic verstanden.
Darüber hinaus ist es interessant, das AMBEO VR Mic mit dem Neumann KU100 zu vergleichen und bei welchen Gelegenheiten es sinnvoll ist, stattdessen z. B. das AMBEO Smart Headset zu verwenden.

Über Martin Rieger

Martin Rieger bezeichnet seine Tätigkeit als „360° Vertonung“. Er verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz für Virtual-Reality-Produktionen, wobei er mehr Elemente im Aufnahme- und Mischprozess berücksichtigt als dies normalerweise der Fall ist. Und das Storytelling zieht sich bei ihm durch den gesamten Prozess.
Durch sein Studium der Medientechnik und -produktion hat er auch einen guten Überblick über Technologien jenseits von Audio.
Seitdem hat er als VRTONUNG eine Vielzahl von Produktionen durchgeführt, z. B. eine 360°-Dokumentation über Motorräder in Vietnam, das Skifahren im kniehohen Schnee für ein Freeride-Erlebnis in Österreich sowie über die Arbeit der EU im größten Flüchtlingslager der Welt in Bangladesch.
Nachdem er über zwei Dutzend 360°-Produktionen geleitet hatte, dachte er sich, dass in der VR-Welt noch so viel mehr zu entdecken ist und es daher mehr Profis geben sollte, welche die Grenzen des 3D-Audio erkunden und erweitern. Daher führt er Workshops durch, hält Vorträge – und gibt diesem Thema die Aufmerksamkeit, die es verdient.

Über Martin Rieger

Erfahrungsberichte für Virtual Reality

Henrik Oppermann

Henrik Oppermann ist Head of Sound bei Visualise. Als führender Spezialist in Sachen 3D hat Henrik über zehn Jahre Erfahrung mit Vor-Ort-Tonaufnahmen in Studioqualität für Film, Werbung und Klienten aus der Musikindustrie sowie 3D-Soundinstallationen.

Michael Engman Rønnow

Michael arbeitet seit 25 Jahren in der professionellen Audiobranche. Nach seinem Debut als Musiker in seiner Jugend markierte das Jahr 1992 seinen Eintritt in die Welt der Tonstudios. Heute ist er im Verkauf von professionellem Audioequipment tätig, geht immer noch auf Tournee – als Musiker oder indem er FOH-Mixes macht – und betreibt sein auf ProTools basiertes Studio bei sich zuhause.

Côme Jalibert

Côme Jalibert fing 2002 an als Toningenieur und Sounddesigner zu arbeiten, dabei interessierte er sich immer für die immersiven Eigenschaften von Ton. Er experimentierte viel mit Surround-Sound. Mit seiner Arbeit will er erreichen, dass der Klang mehr gefühlt als nur gehört wird. Er arbeitete für Filme, fürs Fernsehen und seit kurzem auch für Videospiele, transmediale Angebote und VR. Seine besten Arbeiten beinhalten das Sounddesign des Films, Die Winzlinge – Operation Zuckerdose und die Klanglandschaft von Phallaina, der ersten Graphic Novel mit Scrollfunktion für Touchscreens.

Nicolas Büchi

Nicolas Büchi (*1982) ist wissenschaftlicher Mitarbeiter der Fachrichtung Cast/Audiovisuelle Medien im Departement Design der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK).

Thomas Rechberger

Thomas ist ein Schweizer Musiker, Musikproduzent und Sounddesigner. Seit 20 Jahren arbeitet er als Audioprofi auf beiden Seiten des Mikrofons: Als Leadgitarrist der Band Lovebugs spielte er bereits auf mehr als 1000 Konzerten in Europa, nahm 13 Alben auf, darunter mehrere Nummer-eins-Hits, und wurde mit einer Reihe von goldenen Schallplatten ausgezeichnet.

Fabian Knauber

Fabian Knauber bringt als studierter Akustiker ein breites theoretisches Wissen im Bereich Raumakustik, 3D Audio und Binauraltechnik mit. Sein theoretisches Wissen wird ergänzt durch seine praktischen Erfahrungen als freischaffender Tontechniker. Neben Live-Sound und Studio-Produktionen zählen aufwändige lautsprecherbasierte Installationen und 3D-Sound für Virtual-Reality-Produktionen zu seinen Kernexpertisen.

Stephen Vitiello

Stephen Vitiello ist Elektromusiker und Medienkünstler. Er hat CDs bei New Albion Records, Sub Rosa, 12k und Room 40 veröffentlicht. Seine Klanginstallationen und Multi-Channel-Arbeiten wurden in die permanenten Sammlungen des Museum of Modern Art, des Whitney Museum und des Museum of Contemporary Art in Lyon aufgenommen.

Little Konzett

Little Konzett ist ein österreichischer Produzent, Recording-, Mix- und Mastering-Engineer, Musiker und Besitzer der „Little Big Beat Studios“. Die Studios befinden sich im Westen Österreichs und in Liechtenstein.

Rodolphe Alexis

Als Klangdesigner und Tonmeister nimmt seine Praxis verschiedene Formen an, die im Dialog zu anderen Kunstsparten stehen (Installation, Bildhauerei, Performance, Hörfunk).

Martin Rieger

Martin Rieger labels his profession as 360° sound production, which sees him taking a holistic approach to virtual reality productions, taking more elements into account in the recording and mixing process than traditionally, and crafting the storytelling throughout the entire process.
With his studies in media technology and production, he has a good overview of technologies in exceed of audio.

Dávid Rikk

Budapest based live sound engineer Dávid Rikk, is the head of sound at Akvárium Klub, Hungary’s biggest indoor venue with multiple concert halls. His primary goal is to bring concerts closer to the audience by creating a massive yet still dynamic sounding show and transmit the personality and intimacy of the performing artist. This attitude is behind creating AMBEO 360 @ Akvárium Klub series.

Katarina Hagstedt

Katarina is a Swiss based podcast producer and the founder of the Swiss Podcast Club, creator’s collective which aims to bring great podcasts out of Switzerland through exchange and knowledge sharing.

Georg Bleikolm

Georg Bleikolm was born in Lausanne and settled in Zurich 15 years ago. His heart oscillates between music, science, technology and media. Before he decided to concentrate on his solo projects “KnoR” Georg Bleikolm toured worldwide as a drummer with various bands for a decade and worked as a music producer.

Andrés Mayo

Andrés Mayo, former President of the AES (Audio Engineering Society), is an audio engineer and music producer who has pioneered the art of mastering since 1992. He boasts credits in more than 3,000 albums released in vinyl, CD, DVD, Blu-Ray, streaming and 360-degree audio formats.

Melden Sie sich für den Newsletter an und werden Sie Mitglied der AMBEO Community

Wenn Sie Feedback oder Kommentare zu den AMBEO Music Blueprints haben oder Ihre Erfahrung teilen und in einer Expert Story erwähnt werden möchten, schreiben Sie uns.