Paul Geluso

AMBEO Erfahrungsberichte

Paul Geluso wurde bisher als Mix-Engineer, Mastering-Engineer, Produzent und Musiker auf hunderten musikalischen und filmischen Titeln aufgeführt. Als Komponist und Sounddesigner wurden seine Werke international präsentiert und durch das New York State Council for the Arts sowie Meet The Composer unterstützt.

Wir an der NYU benutzen den AMBEO Cube seit der Lancierung des Sennheiser TWIN Mikrofons. Wir vertrauen dieser qualitativ hochstehenden 3D-Audiotechnologie, um musikalische Darbietungen in Konzerthallen, Kirchen und im Studio aufzunehmen. Dabei verwenden wir fürs Monitoring ein 9.1-Playback-System, welches das gesamte Spektrum umfasst und generell jedes Mikrofonsignal an jeweils einen Lautsprecher sendet. Um dies zu erreichen, arbeiten wir mit einem fest zugeordneten zentralen Kanal in Verbindung mit dem 8-Kanal-Cube, welcher folgende Kanäle stellt: links und rechts vorne, links und rechts hinten, vorne links und vorne rechts oben, hinten links und hinten rechts oben. Das Subwoofer-Signal kann ebenfalls dem zentralen Kanal abgeleitet werden. Die Signale von unterstützenden Mikrofonen können erfolgreich mit den Cube-Signalen gemischt werden, indem entsprechende Zeitverzögerungen eingesetzt werden, um ungewollte Kammfiltereffekte zu vermeiden.

„Der Cube übermittelt ein sehr aufregendes 3D-Soundbild in einer immersiven Hörumgebung. “
Paul Geluso

An der NYU wurde das Cube-System bereits sehr häufig verwendet, um hochaufgelösten 3D-Ton für Tonmeister-Kurse und laufende Forschungsprojekte aufzunehmen. Zusammen mit den Technologien, die auf Tetrahedral- und den Z-Mikrofonen basieren und die wir ebenfalls extensiv verwenden, gehört nun auch der Cube zum 3D-Audio-Standard.

Als Erweiterung der beliebten Stereo-Aufnahmetechnik mit einem mit Abstand angeordneten Mikrofonpaar (AB), ermöglicht es der Cube, Informationen zum Direktschall, zur Klangfarbe sowie zur Ankunftszeitpunkt im Stereo-, Surround- und den Höhenbereichen mit großer Flexibilität einzufangen – was den Cube einzigartig macht. Die Richtcharakteristik eines jeden TWIN-Mikrofon-Signals kann live oder in der Postproduktion sehr einfach angepasst werden, womit der Toningenieur Feineinstellungen am Verhältnis zwischen Direkt- und Diffusschall vornehmen kann, ohne Mikrofone austauschen oder verschieben zu müssen. Der Cube übermittelt ein sehr aufregendes 3D-Soundbild in einer immersiven Hörumgebung. Er hat das Potential, überlebensgroße Soundbilder, Großräumigkeit und Tonqualität zu bieten.

Über Paul Geluso

Paul Geluso wurde bisher als Mix-Engineer, Mastering-Engineer, Produzent und Musiker auf hunderten musikalischen und filmischen Titeln aufgeführt. Als Komponist und Sounddesigner wurden seine Werke international präsentiert und durch das New York State Council for the Arts sowie Meet The Composer unterstützt. Gegenwärtig ist er Vollzeit an der New York University beschäftigt, wo er 3D-Aufnahme- und Postproduktions-Methoden entwickelt, die Kanäle der oberen Lautsprecher in Surround-Systemen integrieren. Geluso war früher Chief Sound Engineer bei Harvestworks Digital Media Arts, Outpost Digital sowie Gastdozent am Bard College und dem Peabody Conservatory an der Johns Hopkins University. Er erhielt seinen Bachelor of Science in Electrical Engineering vom New Jersey Institute of Technology, einen Master of Music in Music Technology von der New York University und ist aktives Mitglied der Audio Engineering Society.

Über Paul Geluso

Erfahrungsberichte für Lautsprecher

Paul Geluso

Paul Geluso wurde bisher als Mix-Engineer, Mastering-Engineer, Produzent und Musiker auf hunderten musikalischen und filmischen Titeln aufgeführt. Als Komponist und Sounddesigner wurden seine Werke international präsentiert und durch das New York State Council for the Arts sowie Meet The Composer unterstützt.

Małgorzata Albińska

Małgorzata Albińska-Frank ist eine polnische Tonmeisterin und Musikproduzentin. Sie studierte Musikproduktion und Tonregie an der Fryderyk Chopin Musikakademie in Warschau. Nach dem Abitur 1989 begann sie ihre Karriere als freischaffende Tonmeisterin, Aufnahmeleiterin und Musikproduzentin zuerst in Warschau, dann in der Schweiz und Deutschland. Seit 1993 wohnt und unterrichtet sie als Dozentin die Aufnahmetechniken an der Hochschule für Musik, Musik-Akademie Basel in der Schweiz.

Benoît Gilg

Benoît Gilg ist zwar noch jung, er beschäftigt sich aber schon mehr als die Hälfte seines Lebens mit Sound.
Nachdem er sich zu Beginn seiner Karriere mit den Stars der Pariser Free-Jazz-Szene zusammengetan hatte und unter anderem Akosh.S Unit aufzeichnete, wollte er seinen Horizont erweitern und übernahm kurzerhand die Monitormischungen auf den Tourneen von Mireille Mathieu und Juliette Greco. So entwickelte er auch eine bestimmte Anpassungsfähigkeit.

Dan Shores

Der dreimal für den GRAMMY® nominierte Daniel Shores startete seine Laufbahn bei Sono Luminus – erst als Assistenzingenieur, dann als Ingenieur und schließlich als Leiter des Plattenlabels Sono Luminus. Nach einigen Veränderungen in der Unternehmensstruktur kümmert sich Daniel jetzt wieder um das, was ihn am meisten begeistert: Tontechnik. Er konzentriert sich seit Jahren auf seine Leidenschaft für Sound und auf sein Ziel, makellose Musikaufnahmen zu machen, um den Hörerinnen und Hörern die Musik möglichst nahe zu bringen.

György Mohai

György Mohai ist Toningenieur, Mixing-Engineer und Sounddesigner und lebt in Budapest, Ungarn. Er gilt als eine der wichtigsten Personen der jungen Generation von ungarischen Toningenieuren. Seit seiner frühen Kindheit interessiert er sich für die Musik. Er bewarb sich bei der Fakultät für Jazzgesang am Konservatorium von Kőbánya, wo viele berühmte ungarische Musikerinnen und Musiker ihre Sekundarschulausbildung absolvierten. Er schloss 2010 mit einem Bachelor in Klangregie der Universität für Theater und Film ab. Seither kehrt er regelmäßig an seine Alma Mater zurück, wo er Vorlesungen hält.

Ulrike Anderson

Ulrike Anderson, geb. Schwarz, ist Toningenieurin und Produzentin akustischer Musik in der Radio-, Fernseh- und Musikbranche. Ihre Aufnahmen wurden mehrmals für nationale und internationale Preise nominiert (zum Beispiel für einen Grammy) und unter anderem mit zwei Echo-Klassik-Preisen, einem Preis der Deutschen Schallplattenindustrie, einem Ars Acoustica und einem Diapason d’Or ausgezeichnet.

Melden Sie sich für den Newsletter an und werden Sie Mitglied der AMBEO Community

Wenn Sie Feedback oder Kommentare zu den AMBEO Music Blueprints haben oder Ihre Erfahrung teilen und in einer Expert Story erwähnt werden möchten, schreiben Sie uns.

*Die gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder

Image Credit: Nicolas Büchi / ZHdK Cast