Rodolphe Alexis

AMBEO Erfahrungsberichte

Augmented Reality im Bereich Audio und Field Recording

Für meine Feldaufnahmen in Schutzgebieten von Südostasien habe ich das AMBEO VR Mic verwendet – und zwar nicht, weil ich mit dem Material 3D-Videos begleiten will. Vielmehr hatte ich damit eine reine Audioanwendung ins Auge gefasst.

Das umfassende Projekt, das ich im Rahmen einer Residenz am Institut Français ins Leben gerufen habe, soll in Zusammenarbeit mit der NRO Opération Canopée die akustische Dokumentation von Primärwäldern sowie die Interpretation von musikalischen Mustern in den Klängen der Natur ermöglichen.

Die Recherchen dafür (die sich wahrscheinlich auch auf zukünftige Expeditionen ausweiten werden) wären ohne die wertvolle Hilfe des Instituts für Kultur- und Geisteswissenschaften der Universität Yangon sowie der Organisationen Fauna & Flora International in Myanmar, The Gibbon Experience in Laos und Kalaweit in Indonesien nicht möglich gewesen.

Da ich mit der MKH-Serie, die sich durch eine hohe Mikrofonempfindlichkeit, ein tolles Signal-Rausch-Verhältnis und eine gute Feuchtigkeitsresistenz auszeichnet (und somit perfekt ist für Tonaufzeichnung und Audio-Naturalismus), vertraut bin, hatte ich einige Bedenken, das AMBEO VR Mic neben einem IRT-Kreuz und einem klassischen Stereomikrofon zu verwenden. Ich fragte mich vor allem, wie sich das Mikrofon in der tropischen Zone verhalten würde, wo Temperaturen und Luftfeuchtigkeit sehr hoch sind.

„Aber von der feuchten Grotte bis zur staubig-heißen Düne, vom Sumpf während dem Monsun bis zum Frühlingserwachen – das AMBEO VR Mic hat mich nie enttäuscht.“
Rodolphe Alexis

Ich konnte es schnell und einfach einstellen und es war immer sehr robust. Das hat mich überzeugt. Sogar die feinen Kabel, die sehr anfällig aussehen, sind viel strapazierfähiger als es scheint. Für den Feldeinsatz habe ich es außerdem geschätzt, dass das Mikrofon so kompakt ist und sich leicht einrichten lässt.

Ich wusste schon, dass ich bei Ereignissen in der Nähe – also kleinen Ensembles mit traditioneller Musik – gute Resultate erwarten konnte. Etwas skeptisch war ich aber in Bezug auf die Verwendung des Mikrofons auf freiem Feld für eher weiter entfernte Klangquellen, für die man eher ein AB-Stereosystem einsetzen und damit vielmehr einen Unterschied bei der Laufzeit als bei der Intensität hören würde.
Das AMBEO VR Mic hat mich aber auch hier mit seinem schwachen Eigengeräusch und seiner großartigen Klangfarbenwiedergabe für ein Mikrofon seiner Preisklasse überzeugt.

Die Möglichkeiten, die das B-Format beim Downmix bietet, – seine Flexibilität und die Option, die Hörwinkel in der Postproduktion zu verändern – sind unschlagbar.

Das B-Format verwende ich für traditionelle Broadcast-Produktionen, aber langsam auch für Multikanal-Installationen und für Audiolösungen bei der Entwicklung von mobilen Apps.

Über Rodolphe Alexis

Als Klangdesigner und Tonmeister nimmt seine Praxis verschiedene Formen an, die im Dialog zu anderen Kunstsparten stehen (Installation, Bildhauerei, Performance, Hörfunk).

Als Ausbilder koordiniert er, wenn er nicht gerade in den Bereichen Tanz oder Animation arbeitet, den Aufbau der audiofokussierten Augmented-Reality-Plattform SoundWays.eu und trägt regelmäßig zu Museumsprojekten und geolokalisierten Audio-Apps bei.

Und als teilhabender Kurator des Mu-Kollektivs wirkt er bei verschiedenen elektroakustischen Projekten mit und entwickelt ein persönliches Verfahren für Tonaufnahme und Field-Recording.

Sein aktuelles Tonprojekt in Südostasien wurde von der Scam und dem Programm Hors les Murs des Institut Français unterstützt.

Über Rodolphe Alexis

Erfahrungsberichte für Virtual Reality

Henrik Oppermann

Henrik Oppermann ist Head of Sound bei Visualise. Als führender Spezialist in Sachen 3D hat Henrik über zehn Jahre Erfahrung mit Vor-Ort-Tonaufnahmen in Studioqualität für Film, Werbung und Klienten aus der Musikindustrie sowie 3D-Soundinstallationen.

Michael Engman Rønnow

Michael arbeitet seit 25 Jahren in der professionellen Audiobranche. Nach seinem Debut als Musiker in seiner Jugend markierte das Jahr 1992 seinen Eintritt in die Welt der Tonstudios. Heute ist er im Verkauf von professionellem Audioequipment tätig, geht immer noch auf Tournee – als Musiker oder indem er FOH-Mixes macht – und betreibt sein auf ProTools basiertes Studio bei sich zuhause.

Côme Jalibert

Côme Jalibert fing 2002 an als Toningenieur und Sounddesigner zu arbeiten, dabei interessierte er sich immer für die immersiven Eigenschaften von Ton. Er experimentierte viel mit Surround-Sound. Mit seiner Arbeit will er erreichen, dass der Klang mehr gefühlt als nur gehört wird. Er arbeitete für Filme, fürs Fernsehen und seit kurzem auch für Videospiele, transmediale Angebote und VR. Seine besten Arbeiten beinhalten das Sounddesign des Films, Die Winzlinge – Operation Zuckerdose und die Klanglandschaft von Phallaina, der ersten Graphic Novel mit Scrollfunktion für Touchscreens.

Nicolas Büchi

Nicolas Büchi (*1982) ist wissenschaftlicher Mitarbeiter der Fachrichtung Cast/Audiovisuelle Medien im Departement Design der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK).

Thomas Rechberger

Thomas ist ein Schweizer Musiker, Musikproduzent und Sounddesigner. Seit 20 Jahren arbeitet er als Audioprofi auf beiden Seiten des Mikrofons: Als Leadgitarrist der Band Lovebugs spielte er bereits auf mehr als 1000 Konzerten in Europa, nahm 13 Alben auf, darunter mehrere Nummer-eins-Hits, und wurde mit einer Reihe von goldenen Schallplatten ausgezeichnet.

Fabian Knauber

Fabian Knauber bringt als studierter Akustiker ein breites theoretisches Wissen im Bereich Raumakustik, 3D Audio und Binauraltechnik mit. Sein theoretisches Wissen wird ergänzt durch seine praktischen Erfahrungen als freischaffender Tontechniker. Neben Live-Sound und Studio-Produktionen zählen aufwändige lautsprecherbasierte Installationen und 3D-Sound für Virtual-Reality-Produktionen zu seinen Kernexpertisen.

Stephen Vitiello

Stephen Vitiello ist Elektromusiker und Medienkünstler. Er hat CDs bei New Albion Records, Sub Rosa, 12k und Room 40 veröffentlicht. Seine Klanginstallationen und Multi-Channel-Arbeiten wurden in die permanenten Sammlungen des Museum of Modern Art, des Whitney Museum und des Museum of Contemporary Art in Lyon aufgenommen.

Little Konzett

Little Konzett ist ein österreichischer Produzent, Recording-, Mix- und Mastering-Engineer, Musiker und Besitzer der „Little Big Beat Studios“. Die Studios befinden sich im Westen Österreichs und in Liechtenstein.

Rodolphe Alexis

Als Klangdesigner und Tonmeister nimmt seine Praxis verschiedene Formen an, die im Dialog zu anderen Kunstsparten stehen (Installation, Bildhauerei, Performance, Hörfunk).

Martin Rieger

Martin Rieger labels his profession as 360° sound production, which sees him taking a holistic approach to virtual reality productions, taking more elements into account in the recording and mixing process than traditionally, and crafting the storytelling throughout the entire process.
With his studies in media technology and production, he has a good overview of technologies in exceed of audio.

Dávid Rikk

Budapest based live sound engineer Dávid Rikk, is the head of sound at Akvárium Klub, Hungary’s biggest indoor venue with multiple concert halls. His primary goal is to bring concerts closer to the audience by creating a massive yet still dynamic sounding show and transmit the personality and intimacy of the performing artist. This attitude is behind creating AMBEO 360 @ Akvárium Klub series.

Katarina Hagstedt

Katarina is a Swiss based podcast producer and the founder of the Swiss Podcast Club, creator’s collective which aims to bring great podcasts out of Switzerland through exchange and knowledge sharing.

Georg Bleikolm

Georg Bleikolm was born in Lausanne and settled in Zurich 15 years ago. His heart oscillates between music, science, technology and media. Before he decided to concentrate on his solo projects “KnoR” Georg Bleikolm toured worldwide as a drummer with various bands for a decade and worked as a music producer.

Andrés Mayo

Andrés Mayo, former President of the AES (Audio Engineering Society), is an audio engineer and music producer who has pioneered the art of mastering since 1992. He boasts credits in more than 3,000 albums released in vinyl, CD, DVD, Blu-Ray, streaming and 360-degree audio formats.

Melden Sie sich für den Newsletter an und werden Sie Mitglied der AMBEO Community

Wenn Sie Feedback oder Kommentare zu den AMBEO Music Blueprints haben oder Ihre Erfahrung teilen und in einer Expert Story erwähnt werden möchten, schreiben Sie uns.

*Die gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder