47 / DR. VOLKER SCHMITT

Politik, Protest & Käsekuchen.

Politik, Protest und irgendwie auch Musik – der Eurovision Song Contest ist seit Jahrzehnten Europas größtes Medien Event. 2019 in Tel Aviv gab es von allem sogar noch ein bisschen mehr. Volker Schmitt, mit seinem Team vor Ort, erinnert sich. „Die politische Lage war für uns kaum zu spüren, weil wir uns ja hauptsächlich innerhalb der Hallen befanden. Wir hatten einen Auftrag, den es zu erledigen galt.“ So dachten auch die Teams anderer Firmen, die gemeinsam das Riesenereignis stemmten. Und so entstand unter den Hunderten von Crew-Mitgliedern eine spannende Art der Verbundenheit, in der jeder seinen kulturellen Teil beitragen wollte.

„So etwas schaffst du nur, wenn du auf andere zugehst – und wenn du einen guten Partner an deiner Seite hast, dem du vertrauen kannst.“ Mit Meir Kilim, dem Owner des Sennheiser Vertriebspartners in Israel, verbindet Volker und sein Team eine langjährige Partner- und Freundschaft. Gemeinsam verbrachten sie monatelang mit der Planung der Drahtlos-Netzwerke und der System-Architektur, sodass bei der TV-Ausstrahlung mit 200 Millionen Fernsehzuschauern im Live-Betrieb nichts schief gehen konnte. „Diesmal, das spürten wir gleich, wollten wir es aber nicht beim Frequenz-Management und der Übertragung belassen. Wir hatten alle das Gefühl, dass wir mehr beitragen konnten. Deshalb haben wir überlegt, wie wir Spenden sammeln könnten, um in Tel Aviv etwas zu hinterlassen, das das Finale des ESC überdauert und der Bevölkerung außerhalb der Halle zugutekommt“, erzählt Volker.

Mit dem Kinderkrankenhaus in Haifa war ein Partner gefunden, der jede Art von Unterstützung in der täglichen Pflege von schwerkranken Kindern gebrauchen konnte. Um die Crew vor Ort zu vielen Spenden zu überzeugen, zeigten sich Volker und Meir besonders spitzfindig: Meirs Frau ließ jeden Tag ihren berühmten Käsekuchen anliefern, mit dem die Crewmitglieder in die Sennheiser Coffee Corner gelockt wurden. „So ist ziemlich viel zusammengekommen“, zwinkert Volker. Am Tag des 2. Semi-Finales luden die Freunde eine Gruppe Kinder zu einer Backstage-Führung ein. Für viele von ihnen war es der erste Ausflug nach einem monatelangen Krankenhausaufenthalt. „Ich brauche euch gar nicht zu sagen, wie bewegend es war, diese staunenden Augen zu sehen, als wir sie durch den Backstage-Bereich führten. Für einige Minuten hielt jeder in der Halle den Atem an.“ Die Hektik drinnen und der politische Wahnsinn draußen waren für einen Moment vergessen. Aufeinander zugehen kann so einfach sein.

75 JAHRE, 75 MOMENTE.

75 JAHRE, 75 MOMENTE.

Lesen, hören, genießen. Wir haben Sennheiser Mitarbeiter, Kunden und Fans nach ihren magischen Momenten gefragt. This is your Crew. mehr