12.04.2017 Wedemark/Rostock

AIDAprima: Bestes Entertainment mit Sennheiser MobileConnect dank Netzwerkintegration ins bordeigene WLAN

Auf dem neuesten Schiff der AIDA-Flotte stellen Sound-Lösungen von Sennheiser ihre Leistungsfähigkeit täglich unter Beweis. Premiumprodukte des Audiospezialisten liefern auf einem der weltweit modernsten Kreuzfahrtschiffe die Infrastruktur für hochwertiges Entertainment. Neben anerkannt zuverlässiger Sennheiser Drahtlostechnik kommt auf AIDAprima die innovative MobileConnect Streaming-Lösung zum Einsatz, die sich dank des neuesten Updates auch in bestehende Netzwerke integrieren lässt. AIDAprima schlägt ein neues Kapitel der Kreuzfahrtgeschichte auf - Sennheisers „Shape the Future of Audio“-Versprechen passt perfekt dazu.

Freesize thumb aida prima press image
Download Bilddaten

Freesize thumb sennheiser connect station cs1 m
Freesize thumb aida prima theatrium
Freesize thumb sennheiser mobileconnect on aida prima
Freesize thumb sennheiser mobileconnect on aida prima 02
Freesize thumb sennheiser skm 5200 ii on aida prima
Freesize thumb martin zniva entertainment technical manager aida prima

AIDAprima verfügt über eine hervorragend ausgestattete TV-Regie, in welcher sämtliche Bildsignale zusammenlaufen und an beliebige Ausspielpunkte verteilt werden können. Als Abhöre für den Ton zum Bild dienen vier Neumann KH 120 A Aktivlautsprecher. Seit Kurzem ist im so genannten Broadcast Center eine Sennheiser ConnectStation CS1-M installiert. „Für Menschen mit Höreinschränkung ist das eine großartige Sache!“, sagt Martin Zniva, Entertainment Technical Manager an Bord von AIDAprima.

Inklusion an Bord mit Sennheiser MobileConnect

Früher waren in den Entertainment-Areas von Kreuzfahrtschiffen meist besonders ausgewiesene Sitzplätze für Menschen mit eingeschränkter Hörfähigkeit reserviert; Audiosignale wurden über im Boden verlegte Induktionsschleifen übertragen. Bei modernen Schiffen wie AIDAprima werden hingegen auf Anforderung Taschenempfänger mit daran befestigten Induktionsschlingen ausgegeben, so dass eine freie Sitzplatzwahl möglich ist.

Mit dem innovativen Sennheiser MobileConnect System nimmt die Inklusion an Bord nun weiter an Fahrt auf: Nach Abschluss der Testphase können Passagiere mit ihrem Smartphone den Ton aus vier unterschiedlichen Bereichen empfangen, wenn sie die kostenfreie Sennheiser MobileConnect App (Android oder iOS) installiert haben. Die Signale werden über das bordeigene WLAN übertragen. Sobald die Testphase auf AIDAprima abgeschlossen ist, wird das neue Angebot eine Reise mit dem neuesten Schiff der AIDA-Flotte für eine weitere Zielgruppe noch attraktiver machen.

Im mehreren deutschen Theatern wird das Angebot zum Ausprobieren von Sennheiser MobileConnect von Gästen mit eingeschränkter Hörfähigkeit bereits gerne angenommen. Gelobt wird nach Ende der Vorstellung stets die intuitive Handhabung, welche mit nur wenigen Berührungen der sehr übersichtlich gestalteten Bedienoberfläche zum gewünschten Hörerlebnis führt. Auch der Umstand, dass das eigene Smartphone als Empfänger dient und keine zusätzlichen Geräte ausgeliehen werden müssen, wird durchweg positiv bewertet.

Hohe Schaltbandbreite: Sicherheit europaweit.

An Bord von AIDAprima stammt die Drahtlostechnik ausschließlich von Sennheiser, was sowohl die Übertragung von Gesang und Sprache als auch das Wireless-Monitoring über In-Ear-Systeme betrifft. Für die qualitativ hochwertigen Shows werden u. a. Sennheiser Komponenten aus der 3000er und 5000er Serie sowie bewährte Sennheiser IEM-Lösungen genutzt – perfekter Sound mit höchster Audioqualität ist garantiert! Ein Vorteil professioneller Sennheiser Lösungen ist die große Schaltbandbreite von bis zu 184 MHz, welche einen Einsatz in internationalen Gewässern sowie in Häfen unterschiedlicher Länder vereinfacht. Geeignete intermodulationsfreie Frequenzen können einfach mithilfe der Sennheiser WSM-Software gefunden und eingestellt werden.

Die auf AIDAprima zum Einsatz kommende Medientechnik wurde auf der Werft im japanischen Nagasaki installiert, bevor das Schiff nach Europa überführt wurde. Generalunternehmer für die Medientechnik – Ton, Licht, Kommunikation und Steuerung – und ihre Vernetzung in den öffentlichen Entertainmentbereichen war Amptown System Company. Um die Broadcast-, Video- und LED-Technik kümmerte sich die Wärtsilä FUNA International GmbH. Die Bühne wurde von der Waagner-Biro AG konzipiert.

Mit Sennheiser auf Erfolgskurs

„Wir arbeiten seit Jahren mit Sennheiser zusammen, und die qualitativ hochwertigen Produkte dieses Herstellers haben sich in der Praxis stets als zuverlässig erwiesen“, so Martin Zniva. „Insofern hat sich die Frage nach anderen Wireless-Systemen bei der Ausrüstung der neuen AIDAprima für uns überhaupt nicht gestellt! Mit Sennheiser sind wir rundum glücklich!“


Downloads

Download Bilddaten

Ansprechpartner

Stefan Peters
PRO
Tel: +49 5130 600 1026

Globale Kontakte

Stephanie Schmidt
PRO, Business Communication
Tel: +49 5130 600 1275


Über Sennheiser
Die Zukunft der Audio-Welt zu gestalten und für Kunden einzigartige Sound-Erlebnisse zu schaffen – dieser Anspruch eint Sennheiser Mitarbeiter und Partner weltweit. Das 1945 gegründete Familienunternehmen ist einer der führenden Hersteller von Kopfhörern, Mikrofonen und drahtloser Übertragungstechnik. Sennheiser ist mit 21 Vertriebs-tochtergesellschaften und langjährigen Handelspartnern in über 50 Ländern aktiv und besitzt eigene Produktionsstandorte in Deutschland, Irland, Rumänien und den USA. Seit 2013 leiten Daniel Sennheiser und Dr. Andreas Sennheiser das Unternehmen in der dritten Generation. Der Umsatz der Sennheiser-Gruppe lag 2017 bei 667,7 Millionen Euro.
www.sennheiser.com.