15.01.2015 Hamburg/Wedemark

CCH – Congress Center Hamburg: Daumen hoch für Sennheiser LSP 500 PRO

Im Jahr 1973 eröffnete das CCH – Congress Center Hamburg als erstes Kongresszentrum Deutschlands. Zahllose Kongresse, Messen, Tagungen, Hauptversammlungen, Ausstellungen und Konzerte wurden seither erfolgreich in den auf drei Ebenen verteilten Sälen des CCH ausgerichtet. Jährlich finden rund 250 Veranstaltungen statt, zu denen sich weit über 300.000 nationale und internationale Gäste einfinden. Professionelle Produkte von Sennheiser passen perfekt zu den hohen Ansprüchen des Hauses und finden in vielerlei Zusammenhängen Verwendung.

Vier Sennheiser LSP 500 PRO gehören zum mobilen Inventar des Hauses. Ihren Einsatz finden die multifunktionalen, komplett drahtlos betreibbaren Lautsprechersysteme oft in kleineren Räumen für bis zu 100 Personen, in denen ad hoc eine Beschallung in sehr guter Qualität eingerichtet werden soll. Nicht selten verrichteten mehrere LSP 500 PRO auch in den großzügig dimensionierten Foyers ihren Dienst - unter anderem bei Stehempfängen und Breakout-Sessions. Mitunter kommt es in diesem Zusammenhang vor, dass Taschensender kurzerhand per Line-Adapter zur drahtlosen Übertragung aus der Regie stammender Signale an die LSP 500 PRO herangezogen werden – Flexibilität ist Trumpf! Sofern keine Wireless-Komponenten gefordert sind, werden an den Rednerpulten im CCH bewährte Sennheiser ME 36 Kondensatormikrofonköpfe eingesetzt. Weitere kabelgebundene Sennheiser Mikrofone kommen regelmäßig zum Einsatz, darunter e 935 und MD 431.

Die Veranstaltungstechniker des CCH verfügen über Tablets, auf denen die Sennheiser Remote Control App zur Fernüberwachung und –steuerung der LSP 500 PRO installiert ist. Die praktische Software wird sowohl genutzt, um die Systeme vor Beginn eines Events einzurichten, als auch um sie während laufender Veranstaltungen bei Bedarf von beliebigen Positionen via WLAN schnell und sicher feinjustieren zu können - mehr Produktivität ist auf diese Weise bei einem verringerten Personaleinsatz möglich.

Seit Längerem verfügt das CCH über zahlreiche Funkstrecken aus der 2000er-Serie von Sennheiser. Die zugehörigen Hand- und Taschensender lassen sich auf Wunsch problemlos in Verbindung mit den LSP 500 PRO verwenden. Die neu hinzugekommenen, im A-Band arbeitenden Drahtlosstrecken der LSP 500 PRO konnten anstrengungslos in das existierende Frequenzraster integriert werden. Zwei der insgesamt vier Sennheiser Lautsprechersysteme des CCH sind mit einem SR 300 IEM G3 Stereotransmitter ausgerüstet – alle vier Einheiten sind zudem mit zwei EM 300 G3 True Diversity Receivern bestückt. Die Möglichkeit zu einer Signaleinspeisung über USB oder Bluetooth wird in Hamburg derzeit noch nicht extensiv genutzt - bei diversen Gelegenheiten begeisterte jedoch bereits die drahtlose Bluetooth-Zuspielung aus einem Smartphone, das seinerseits mit einem Streaming-Dienst verbunden war.

Die LSP 500 PRO werden im CCH in einem Technikraum gelagert. Die internen LBA 500 Akkupacks werden dort für den nächsten Einsatz direkt in ihren Einschubfächern geladen. Eine vollständige Akkuladung ist für typische Event-Einsätze im CCH mehr als ausreichend. Da im Haus recht lange Strecken zurückzulegen sind, schätzen die Techniker die Trolleys, welche einen unangestrengten Transport ermöglichen.

„Länger schon waren wir auf der Suche nach einer kompakten und dennoch leistungsstarken Lösung, die bei minimalem Aufwand eine qualitativ hochwertige Beschallung unterschiedlicher Locations hier im Haus ermöglicht“, berichtet Hartmut Hofmann, der seit 20 Jahren im CCH beschäftigt ist und als Technischer Leiter einem Team von 22 Mitarbeitern vorsteht. „Wir besitzen zwar mehrere konventionelle Aktivboxen, aber oft ist es in der Praxis doch eher lästig, ein Mikrofon, ein Mischpult und die ganze zugehörige Verkabelung an den Start zu bringen. Ein wichtiger Aspekt: Kunden bleibt es positiv im Gedächtnis, wenn das Technikteam bei unvorhergesehenen Wünschen schnell und kompetent reagiert.“

Sowohl in puncto Sprachverständlichkeit als auch bezüglich der Qualität der Musikwiedergabe konnten die Sennheiser LSP 500 PRO bereits bei einem ersten Probeaufbau in einem Foyer des CCH vollständig überzeugen. Die Vorführung wurde von Thomas Kusche, Sennheiser Account Manager Systems Integrator, federführend begleitet. Geliefert wurden die multifunktionalen Sennheiser Beschallungslösungen durch die Amptown System Company GmbH.

„Im CCH haben wir das ganze Jahr über Live-Betrieb, und Zuverlässigkeit wie Ausfallsicherheit sind für uns entscheidende Faktoren bei der Auswahl von Veranstaltungstechnikkomponenten“, erklärt Hartmut Hofmann. „Darüber hinaus muss die Bedienung so einfach sein, dass auch Aushilfskräfte, die nicht regelmäßig im Haus tätig sind, unmittelbar mit dem Equipment zurechtkommen. Diese Anforderungen werden von den Sennheiser Produkten vollständig erfüllt, und mit unseren neuen mobilen Beschallungslösungen sind wir rundum zufrieden. Klares Votum nach einem Jahr im Dauereinsatz: Daumen hoch für die LSP 500 PRO!“


Downloads

Ansprechpartner

Stefan Peters
PRO
Tel: +49 5130 600 1026

Globale Kontakte

Stephanie Schmidt
PRO, Business Communication
Tel: +49 5130 600 1275


Über Sennheiser
Die Zukunft der Audio-Welt zu gestalten und für Kunden einzigartige Sound-Erlebnisse zu schaffen – dieser Anspruch eint Sennheiser Mitarbeiter und Partner weltweit. Das 1945 gegründete Familienunternehmen ist einer der führenden Hersteller von Kopfhörern, Mikrofonen und drahtloser Übertragungstechnik. Sennheiser ist mit 21 Vertriebs-tochtergesellschaften und langjährigen Handelspartnern in über 50 Ländern aktiv und besitzt eigene Produktionsstandorte in Deutschland, Irland, Rumänien und den USA. Seit 2013 leiten Daniel Sennheiser und Dr. Andreas Sennheiser das Unternehmen in der dritten Generation. Der Umsatz der Sennheiser-Gruppe lag 2017 bei 667,7 Millionen Euro.
www.sennheiser.com.