26.08.2013 Hannover / Berlin

Coworker testen Office Headsets von Sennheiser bei Ahoy Berlin

Zehn Startup-Unternehmen, die ihre Schreibtische in den Coworking Spaces von Ahoy Berlin angemietet haben, starten heute einen dreimonatigen Langzeittest mit Sennheiser Office Headsets. Mit der Kooperation will der Audiospezialist insbesondere junge, dynamische Unternehmen von seinen leistungsfähigen Kommunikationslösungen überzeugen. Sennheiser Headsets zeichnen sich durch hohe Sprachqualität, Tragekomfort und eine robuste Bauart aus – und sind daher optimal für flexibles Networking geeignet.

Zum heutigen Start des Langzeit-Produkttests übergab Stefan Grewe, Sales Director Telecommunications von Sennheiser Vertrieb und Service, die ausgewählten Headsets an Nikita Roshkow, den Geschäftsführer von Ahoy Berlin. Bis Ende November werden zehn der von Ahoy Berlin beherbergten Startups entweder ein Sennheiser DW Office oder ein DW Pro 2 Headset bei der täglichen Arbeit nutzen. Den Anschluss der Geräte erledigte Sven Carlberg, Key Account Manager Sennheiser Vertrieb und Service, im Beisein der teilnehmenden Unternehmen.

Mit der Kooperation möchte Sennheiser zeigen, dass die Office Headsets ihr Leistungsversprechen im Alltag halten. Die Entscheidung fiel dabei bewusst auf Ahoy Berlin als Kooperationspartner. Denn der Coworking Space im Westen der Hauptstadt vermietet seine Arbeitsplätze samt Infrastruktur vor allem an kleine Startup-Unternehmen und Freiberufler. Die kreativen Markt-Newcomer leben vom regen Austausch untereinander und nutzen sämtliche Kommunikationskanäle, um zu networken. Genauso flexibel wie die Unternehmer selbst sollte daher auch das Büro-Equipment sein. „Wer selbstständig arbeitet, braucht nicht nur einen Ort, an dem er Ideen teilen und diskutieren kann. Er braucht auch das richtige Equipment, um sich auszutauschen. Deshalb freuen wir uns über die Kooperation mit Sennheiser“, sagte Nikita Roshkow. Office Headsets von Sennheiser erfüllen diesen Anspruch: Sie ermöglichen es dem Nutzer beispielsweise, sich in einem vollen Großraumbüro ganz auf ein Telefonat zu konzentrieren. Ebensogut kann dieser den Schreibtisch verlassen, um flexibel innerhalb der Coworking Spaces, in Konferenzräumen oder auf Sofaecken zu arbeiten.

„Coworking Spaces sind der ideale Ort, um zu demonstrieren, dass die Sennheiser DW - Serie auch unter flexiblen Arbeitsbedingungen hervorragende Sprachqualität und Tragekomfort bietet. Insbesondere Startup-Unternehmen, die vernetzt und standortübergreifend arbeiten, können davon profitieren“, sagte Stefan Grewe am Rande der Veranstaltung.

Die Headsets werden über das CEHS-MB 01-Adapterkabel mit den Smartphones der Tester verbunden. In Verbindung mit einem Laptop bieten sie außerdem eine hohe Sprachqualität bei Telefongesprächen und Unified Communications-Anwendungen. Siamak Mohtachemi, von djiiga sagt: „Gute Ideen kommen selten am Schreibtisch. Für mich ist es deshalb ein Vorteil, dass ich mich mit meinem Sennheiser Headset frei im Gebäude bewegen kann, ohne einen Anruf zu verpassen."

In drei Monaten, wenn die Unternehmen die Testphase abgeschlossen haben, wird Sennheiser erneut zu Besuch nach Berlin kommen, um die Anwender nach ihren Erfahrungen zu befragen. Bis dahin steht den Startups der Kundensupport von Stefan Grewe’s Team zur Verfügung.

Zu den teilnehmenden Startup-Unternehmen gehören: djiiga, 2Bulls, Aklamio, Time Change, Social Media Interactive, Kinderfee.de, homeworkguys.com, ePage24, Yoyo AG und fe80.eu.

Hier geht´s zu Ahoy!


Downloads

Globale Kontakte

Jacqueline Gusmag
CE
Tel: +49 5130 600 1540


Über Sennheiser
Die Zukunft der Audio-Welt zu gestalten und für Kunden einzigartige Sound-Erlebnisse zu schaffen – dieser Anspruch eint Sennheiser Mitarbeiter und Partner weltweit. Das 1945 gegründete Familienunternehmen ist einer der führenden Hersteller von Kopfhörern, Mikrofonen und drahtloser Übertragungstechnik. Sennheiser ist mit 21 Vertriebs-tochtergesellschaften und langjährigen Handelspartnern in über 50 Ländern aktiv und besitzt eigene Produktionsstandorte in Deutschland, Irland, Rumänien und den USA. Seit 2013 leiten Daniel Sennheiser und Dr. Andreas Sennheiser das Unternehmen in der dritten Generation. Der Umsatz der Sennheiser-Gruppe lag 2017 bei 667,7 Millionen Euro.
www.sennheiser.com.