14.11.2014 Wedemark

Dante™-Karte und neue Firmware für Sennheiser-System Digital 9000

Jetzt kann Sennheisers drahtloses Mikrofonsystem Digital 9000 in Dante™-Audionetzwerke integriert werden: Die entsprechende Netzwerkkarte für den Empfänger EM 9046 ist ab sofort erhältlich. Außerdem gab der Audiospezialist bekannt, dass eine neue Firmware-Version für Digital 9000 sowie eine neue Version des Wireless Systems Managers mit erweiterten Monitoring-Funktionen zum kostenlosen Download bereitstehen.

„Mit der neuen Erweiterungskarte EM 9046 DAN können Broadcast- und Live-Sound-Anwender Digital 9000 in ihr Dante™-Netzwerk integrieren und sich so höchste, unkomprimierte Klangqualität für ihre Anwendungen sichern”, erklärt Claus Menke, Head of Portfolio Management Pro. „Die Audiodaten lassen sich über Audinates Dante™ Controller beliebig innerhalb des Netzwerkes routen.“ Dante™ nutzt bestehende IP- und Ethernet-Netzwerke und stellt Hunderte von Kanälen für eine hochwertige Audioübertragung bereit. Die Netzwerklösung wird gegenwärtig von mehr als 155 Audioherstellern weltweit genutzt.

Die Dante™-Karte EM 9046 DAN wird in den Steckplatz für Erweiterungskarten an der Rückseite des Achtkanal-Empfängers EM 9046 eingebaut. Intern verfügt die Karte über sechzehn Audioeingänge, die die digitalen Audiodaten der Main- und Command-Ausgänge in das Dante™-Netzwerk speisen. Der Netzwerkanschluss erfolgt über zwei Gbit-RJ45-Buchsen, mit denen zwei redundante Netzwerkkreise aufgebaut oder die Signale durchgeschleift werden können. Die Karte arbeitet mit Sampling-Raten von 44,1/48/88,2 und 96 kHz bei einer Auflösung von 24 Bit.

Neue Firmware für Digital 9000
Die neue Firmware-Version 3.0.3 für Digital 9000 steht als kostenloser Download unter http://de-de.sennheiser.com/service-support-services-software-downloads zur Verfügung. Das Firmware-Update ergänzt das „Clock“-Menü des Empfängers um die Option „MAN“ (Multichannel Audio Network), wodurch sich der Empfänger mit der Taktung (Word Clock) des Dante™-Netzwerkes synchronisieren kann.

Mit der neuen Firmware lassen sich jetzt bis zu vier verbundene EM 9046-Empfänger über denselben Monitorausgang abhören; nach einem Scan werden die Frequenzen automatisch zugewiesen. Außerdem ist es jetzt möglich, ein 24-MHz-Fenster zu scannen anstatt der gesamten Bandbreite eines Antennenverstärkers von 168 MHz. Die genannten Funktionen erlauben ein schnelleres Arbeiten in kritischen Anwendungsfällen.

Ein weiteres Highlight der Firmware-Version 3.0.3 sind die raffinierten Software-Anpassungen, die Sennheiser dem System für extrem schwierige HF-Bedingungen spendiert hat. Die neue Software wurde eigens im Zuge des Eurovision Song Contests 2014 entwickelt, der in einer nahezu komplett aus Metallflächen bestehenden ehemaligen Schiffswerft mit extremen Reflexionsproblemen zu kämpfen hatte. Die digitale Signalverarbeitung des Systems wurde so angepasst, dass selbst sehr spät und mit hoher Signalstärke eintreffende Reflexionen korrekt mit dem früheren Nutzsignal kombiniert werden. Davon profitieren jetzt alle Nutzer von Digital 9000, die ein Soundsystem in stark reflektierenden Umgebungen betreiben müssen.

Last but not least: Mit der Version 3.0.3 wurde die Netzwerkfähigkeit innerhalb von so genannten „Managed Enterprise Environments“ verbessert.

Neue “Wireless Systems Manager”-Software
Mit dem neuen Wireless Systems Manager 4.2 ist das Abhören der Dante™-Streams des EM 9046 möglich, das Monitoring kann von jedem Punkt innerhalb des Netzwerkes aus erfolgen. Außerdem lässt sich das Kopfhörer-Monitorsignal von verbundenen EM 9046 ohne zusätzliche Hardware abhören. Der Gratis-Download steht unter derselben Adresse wie die Firmware zur Verfügung oder alternativ unter http://de-de.sennheiser.com/service-support-services-wireless-systems-manager.

EM 9046 DAN includes license from Audinate Pty Ltd under U.S. patent number(s) 7747725, 8005939, 7978696, 8171152 and other patents issued, see www.audinate.com/patents.

Über Audinate und Dante™
Mehr als 155 Pro-Audio-Hersteller aus den Bereichen Broadcast, Live Audio, Installed Sound und Konferenz haben sich bereits für Dante™ von Audinate als digitale Audionetzwerklösung entschieden. Dante nutzt bestehende Internet- (IP-) und Ethernet-Netzwerkstandards und bietet zudem eine Migrationsmöglichkeit für neue Normen wie AES67 an. Ein Dante-Netzwerk ersetzt Punkt-zu-Punkt-Verbindungen und Matrix-Schaltlösungen und ermöglicht Hunderte von hochwertigen Audio-, Steuer- und Monitorkanälen in einer bestehenden Netzwerk-Infrastruktur. Installation und Betrieb werden durch “Plug-and-Play”-Technologien vereinfacht, was sowohl Einrichtungskosten als auch laufende Kosten beträchtlich senkt. Audioquellen, die an einen beliebigen Netzwerk-Port angeschlossen werden, sind überall im Netzwerk verfügbar; das Signal-Routing wird durch die Software bestimmt, nicht durch eine feste Verkabelung. Audinate bietet außerdem umfassende Interface-Optionen für PC- und Mac-Geräte an (Dante Virtual Soundcard und Dante PCIe Card), die die einfache Integration von bestehenden Software-Applikationen in das Audionetzwerk ermöglicht.


Downloads

Globale Kontakte

Stephanie Schmidt
PRO, Business Communication
Tel: +49 5130 600 1275


Über Sennheiser
Die Zukunft der Audio-Welt zu gestalten und für Kunden einzigartige Sound-Erlebnisse zu schaffen – dieser Anspruch eint Sennheiser Mitarbeiter und Partner weltweit. Das 1945 gegründete Familienunternehmen ist einer der führenden Hersteller von Kopfhörern, Mikrofonen und drahtloser Übertragungstechnik. Sennheiser ist mit 21 Vertriebs-tochtergesellschaften und langjährigen Handelspartnern in über 50 Ländern aktiv und besitzt eigene Produktionsstandorte in Deutschland, Irland, Rumänien und den USA. Seit 2013 leiten Daniel Sennheiser und Dr. Andreas Sennheiser das Unternehmen in der dritten Generation. Der Umsatz der Sennheiser-Gruppe lag 2017 bei 667,7 Millionen Euro.
www.sennheiser.com.