03.06.2014 Seoul

Das Seoul Philharmonic Orchestra setzt ganz auf Digital

Seit bald 70 Jahren bereichert das Seoul Philharmonic Orchestra (SPO) das kulturelle Leben in Korea. Unter der inspirierenden Leitung von Maestro Myung-Whun Chung wurde das Orchester 2005 komplett umgebaut und setzt seitdem einen neuen Standard für Orchestermusik in Korea. Das Repertoire des SPO umspannt Werke von Mozart bis Messiaen; die Konzerte des Philharmonieorchesters brechen an den Kassen alle Rekorde. 2011 unterzeichnete das SPO als erstes Orchester in Asien einen exklusiven Vertrag über zehn CD-Aufnahmen mit der Deutschen Grammophon. Die beiden ersten Alben unter diesem Label wurden gleich nach der Veröffentlichung mit Platin ausgezeichnet. Auch bei der Aufnahmetechnik spielt das SPO in der ersten Liga: Das Aufnahmestudio des Orchesters ist mit insgesamt 56 Kanälen digitaler Mikrofontechnik von Sennheiser und Neumann bestückt – und damit das erste komplett digitale Musikaufnahmestudio der Welt.

Zur Mikrofonausrüstung gehören 44 Kleinmembran-Kondensatormikrofone aus der Studiomikrofonserie MKH 8000 von Sennheiser sowie vier Großmembranmikrofone TLM 193 von Neumann. Bei allen Mikrofonen wird das Audiosignal direkt hinter dem Mikrofonkopf von Sennheiser-Digitalmodulen MZD 8000 ungewandelt; gespeist und gesteuert werden die Mikrofone über digitale Mikrofon-Interfaces DMI 8 von Neumann.

Zu den eingesetzten MKH 8000-Mikrofonen gehören 24 Nierenmikrofone, sechs breite Nieren, sechs Supernieren, vier Mikrofone mit umschaltbarer Richtcharakteristik und vier MKH 800 TWIN mit ferneinstellbarer Richtcharakteristik. Die TWINs werden als Hauptmikrofone eingesetzt, da ihre Richtcharakteristik am Mischpult oder später in der Postproduktion stufenlos gewählt und feineingestellt werden kann. Die Nieren, breiten Nieren und Supernieren werden als Stützmikrofone verwendet und entsprechend des Spielorts und der Musikart ausgewählt.

Zusätzlich zu Auftritten in traditionellen Konzerthallen spielt das SPO im Jahr mehr als 70 so genannte “Outreach”-Konzerte, bei denen das Orchester in Parks, Klassenzimmern und örtlichen Kirchen einem neuen Publikum klassische Musik zugänglich macht. Auch spezielle Musikerziehungsprogramme bietet das SPO an: “Neighborhood Orchestra” spricht junge Menschen aus schwierigen sozialen oder wirtschaftlichen Verhältnissen an, “Music Story” ist ein Programm für Kinder und die “Pre-concert Lecture” richtet sich an Erwachsene. Alle diese Initiativen dienen dazu, breiteren Bevölkerungsschichten den Zauber der klassischen Musik zu erschließen. Um langfristig junge Künstler und Komponisten zu fördern, richtet das SPO außerdem eine Blechbläser-Akademie sowie eine Dirigenten- und eine Komponisten-Meisterklasse aus.

Produziert wird das SPO von Aufnahmeleiter Michael Fine, dem Senior Advisor for Artistic Planning beim SPO. Wolf-Dieter Karwatky ist der Tonmeister bei den Musikaufnahmen des Orchesters und kann auf drei Jahrzehnte Erfahrung in der Aufnahme von Klassik und Jazz zurückblicken. Karwatky arbeitete einige Jahre bei der Deutschen Grammophon und ist dem SPO seit rund fünf Jahren verbunden. Von den digitalen Mikrofone ist er begeistert: „Das neue digitale Mikrofonsystem gibt uns eine höhere Qualität, mehr Flexibilität und eine größere Geschwindigkeit als jedes andere System, und das gilt sowohl für die Aufnahmen als auch für die Postproduktion. Das Sennheiser/Neumann-System arbeitet störungsfrei und ohne technische Einschränkungen, da keine analogen Kabel und Interfaces mehr nötig sind. Dadurch, dass die Mikrofone ferneinstelbar sind, können wir uns sofort an jede Aufnahmesituation anpassen – auch noch während der Aufnahme selbst.“

Michael Fine arbeitet seit 2005 mit dem Orchester zusammen – seit dem Jahr, in dem Maestro Myung-Whun Chung das SPO neu aufbaute. Fine arbeitet seit vielen Jahren mit Sennheiser-Mikrofonen und ist ebenfalls begeistert über das digitale Mikrofonsystem: „Einer unserer ersten Kommentare war, dass es fast so klang, als ob nichts mehr zwischen uns und der Bühne steht. Es hat sich angefühlt, als ob wir direkt in einem Raum mit den Musikern gewesen wären. Diese Klarheit war überwältigend und außergewöhnlich. Das soll nicht heißen, dass wir ohne diese Technik keine großartigen Aufnahmen machen könnten, aber ich bin beeindruckt von dem zusätzlichen Gewinn an Klarheit, an Klangschönheit und an Wiedergabetreue, die wir mit diesen digitalen Mikrofonen erreichen können.“

Liebhaber klassischer Musik können sich schon jetzt auf zwei neue Alben des SPO freuen: Drei Konzerte von Chin werden Mitte Juni veröffentlicht, in der zweiten Jahreshäfte folgt Mahlers Sinfonie Nr. 9, beide Aufnahmen werden bei der Deutschen Grammophon erscheinen. Außerdem geht das SPO in diesem Sommer auf Europatournee und wird bei einigen der renommiertesten Musikfestivals auftreten. Am 21. August ist das Orchester zu Gast auf dem Turku Musikfestival in Finnland, dann reisen die Musiker zum Grafenegg-Festival in Österreich (23. August). Danach tritt das SPO in Italien auf, wo sie am 25. August das Eröffnungskonzert des Musikfestivals Meran spielen werden. Schließlich wird das Orchester sein Debut auf dem größten klassischen Musikfestival der Welt geben: Am 27. August tritt das SPO im Rahmen der BBC Proms in der Londoner Royal Albert Hall auf.

Ein Videobesuch an einem Aufnahmetag beim SPO kann unter untenstehendem Link angesehen werden. Mit Kommentaren von Maestro Myung-Whun Chung, Tonmeister Wolf-Dieter Karwatky und Michael Fine, Produzent und Senior Advisor for Artistic Planning beim SPO: http://youtu.be/lTQn0sg46Eg.

Das digitale Mikrofonsystem:
24 Sennheiser-Studiomikrofone MKH 8040 (Niere)
6 Sennheiser-Studiomikrofone MKH 8050 (Superniere)
6 Sennheiser-Studiomikrofone MKH 8090 (breite Niere)
4 Sennheiser-Studiomikrofone MKH 800 TWIN mit ferneinstellbarer Richtcharakteristik
4 Sennheiser-Studiomikrofone MKH 800 mit umschaltbarer Richtcharakteristik
4 Neumann-Großmembranmikrofone TLM 193 (Niere)
56 Sennheiser-Digitalmodule MZD 8000 für die Mikrofone (inkl. Reserve zur Systemerweiterung)
7 digitale Mikrofon-Interfaces DMI 8 von Neumann (dito)


Weitere Informationen über das Seoul Philharmonic Orchestra

Downloads

Ansprechpartner

Stephanie Schmidt
PRO, Business Communication
Tel: +49 5130 600 1275


Über Sennheiser
Die Zukunft der Audio-Welt zu gestalten und für Kunden einzigartige Sound-Erlebnisse zu schaffen – dieser Anspruch eint Sennheiser Mitarbeiter und Partner weltweit. Das 1945 gegründete Familienunternehmen ist einer der führenden Hersteller von Kopfhörern, Mikrofonen und drahtloser Übertragungstechnik. Sennheiser ist mit 21 Vertriebs-tochtergesellschaften und langjährigen Handelspartnern in über 50 Ländern aktiv und besitzt eigene Produktionsstandorte in Deutschland, Irland, Rumänien und den USA. Seit 2013 leiten Daniel Sennheiser und Dr. Andreas Sennheiser das Unternehmen in der dritten Generation. Der Umsatz der Sennheiser-Gruppe lag 2017 bei 667,7 Millionen Euro.
www.sennheiser.com.