21.03.2012 Hannover

„DD ready“: Sennheiser HF-Berater hilft online bei der Berechnung von Kompensationszahlungen im Rahmen der Digitalen Dividende

Ab sofort ist der aktualisierte HF-Berater von Sennheiser online. Die Online-Anwendung hilft Nutzern dabei, die Höhe der Entschädigungszahlung zu berechnen, die durch die Richtlinie RL-BillStörKo im Rahmen der „Digitalen Dividende“ beantragt werden kann. Zudem informiert der HF-Berater, welche Geräte des Equipments sich nach der Frequenzumstellung weiter nutzen lassen und wie hoch die Kosten für eine eventuelle Umfrequentierung wären.

Am 29. September 2011 hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) die RL-BillStörKo – veröffentlicht. Die Richtlinie räumt Nutzern von Funkstrecken einen finanziellen Ausgleich ein, falls sie von der Verlagerung der Frequenzen im Bereich von 790 bis 862 MHZ betroffen sind. Dieser frei werdende Frequenzbereich wird künftig – als Teil der „Digitalen Dividende“ – für die Versorgung ländlicher Gebiete mit High-Speed-Internet über Long Term Evolution (LTE) verwendet. Der Ausbau des Netzes und der Betrieb von LTE laufen bereits. Anwender, die dieses Frequenzspektrum bisher genutzt haben, können daher von Störungen beziehungsweise einem kompletten Ausfall der Funkübertragung betroffen sein.

Besser informiert mit dem HF-Berater
Mit dem HF-Berater von Sennheiser (www.sennheiser.de/ddready) können Nutzer drahtloser Audioübertragungen ihr Equipment überprüfen und sich so auf die veränderten Rahmenbedingungen einstellen. Mit Hilfe einer neuen Funktion zur Entschädigungsrichtlinie RL-BillStörKo erfahren sie sofort, ob und wie viel Entschädigungsleistung sie vom BMWi beantragen können, falls sie durch die Umstellung auf LTE beeinträchtigt werden. „Unsere Kunden können sich darauf verlassen, dass unsere Informationsangebote stets auf dem aktuellen Stand sind und wir aktuelle Entwicklungen zeitnah in unsere Service-Anwendungen integrieren – beispielsweise die veröffentlichte RL-BillStörKo“, sagt Ties-Christian Gerdes, Geschäftsführer bei Sennheiser Vertrieb und Service. „Das erweiterte Online-Tool passt damit perfekt zu unserer Philosophie, umfassend und frühzeitig über sämtliche Veränderungen zu informieren, die die ‚Digitale Dividende’ mit sich bringt.“

Mit Hilfe des HF-Beraters können Nutzer aus verschiedenen Anwendungsgebieten die Zukunftsfähigkeit ihres Funk-Setups individuell prüfen. Dazu werden relevante Parameter wie Name, Einsatzzweck und Alter der Geräte erfasst. Anschließend erhalten Anwender eine individuelle Auswertung darüber, ob das Equipment noch zeitgemäß ist beziehungsweise wie teuer eine Umrüstung wäre.

Vielseitiges Beratungs- und Informationsangebot
Der Audiospezialist informiert umfassend über aktuelle Entwicklungen rund um die Frequenzumverteilung: Das Qualitätssiegel „DD ready“ ist das Versprechen der Marke Sennheiser, für jede Anwendung von drahtloser Audioübertragung Premium-Service und erstklassige Beratung nach den Erfordernissen der aktuellen Gesetzeslage zu liefern. Zusätzlich zum Verkauf zukunftssicherer Funkanlagen informiert das Unternehmen mit zahlreichen Angeboten über die Herausforderung der „Digitalen Dividende“ und weitere relevante Themen. Neben dem Online-Portal (www.sennheiser.de/ddready) stehen auf der „DD ready“-Website der Wireless System Finder, ein Newsticker, anwendungsbezogene Guides und eine Übersicht zu häufig gestellten Fragen (FAQs) zur Verfügung. Zudem informieren spezielle Workshops der Sennheiser Sound Academy die Teilnehmer umfassend über die Herausforderungen der Di gitalen Dividende – zum Beispiel der Kurs „Funkmikrofontechnik und Wireless Monitoring“.


Downloads

Ansprechpartner

Stefan Peters
PRO
Tel: +49 5130 600 1026

Globale Kontakte

Mareike Oer
Corporate
Tel: +49 5130 600 1719


Über Sennheiser
Die Zukunft der Audio-Welt zu gestalten und für Kunden einzigartige Sound-Erlebnisse zu schaffen – dieser Anspruch eint Sennheiser Mitarbeiter und Partner weltweit. Das 1945 gegründete Familienunternehmen ist einer der führenden Hersteller von Kopfhörern, Mikrofonen und drahtloser Übertragungstechnik. Sennheiser ist mit 21 Vertriebs-tochtergesellschaften und langjährigen Handelspartnern in über 50 Ländern aktiv und besitzt eigene Produktionsstandorte in Deutschland, Irland, Rumänien und den USA. Seit 2013 leiten Daniel Sennheiser und Dr. Andreas Sennheiser das Unternehmen in der dritten Generation. Der Umsatz der Sennheiser-Gruppe lag 2017 bei 667,7 Millionen Euro.
www.sennheiser.com.