20.08.2011 Wedemark

IdeenExpo 2011: Sennheiser ist wieder dabei!

Wedemark, 20. August 2011 – Das erfolgreiche Konzept der IdeenExpo geht in die dritte Runde. Auf dem Messegelände Hannover sollen Jugendliche, Studenten und Erwachsene vom 27. August bis zum 4. September für Forschung, Naturwissenschaften und technische Berufe begeistert werden. Sennheiser ist als „Partner der IdeenExpo 2011“ auch dieses Mal mit ganz besonderen Exponaten vertreten.

Alle zwei Jahre wird das Messegelände Hannover in ein großes Klassenzimmer umfunktioniert, um Interesse für Technologie, Naturwissenschaften und Forschung bei Jugendlichen zu wecken. Das Motto der Ausstellung: „DEINE Ideen verändern“, ist Programm. Sennheiser präsentiert, gemeinsam mit 200 anderen Unternehmen, Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Schülergruppen, naturwissenschaftlich-technische Mitmach Exponate. In den fünf Themenwelten: Energie, Kommunikation, Leben & Umwelt, Mobilität, Produktion kann der Besucher seinen Forschungsdrang entfachen. Volker Bartels, Sprecher des Executive Management Boards von Sennheiser erklärt: „Die IdeenExpo ist eine großartige Gelegenheit um bei Jugendlichen schon früh das Interesse für neue Technologien zu wecken und mit dem vielseitigen Ingenieursberuf vertraut zu machen. Darüber hinaus wird die Bedeutung des Landes Niedersachsen als Wirtschaftsstandort deutlich, alles sehr gute Gründe um bei der IdeenExpo auch in diesem Jahr dabei zu sein“.

„Silent Noise“ auf der IdeenExpo

Sennheiser folgt seinem Ruf als Audiospezialist und bietet auf seinem Messestand die „Silent Noise Experience“ an. Dabei ist ein interaktiver Soundtisch in der Mitte des Messestandes platziert. Die Besucher werden mit Kopfhörern ausgestattet und können an diesem Tisch selbst Töne erzeugen oder verändern. Plexiglaselemente, die sogenannten „Tangibles“, können über die beleuchtete Oberfläche des Tisches bewegt, gedreht und miteinander verbunden werden und beeinflussen so den erzeugten Klang. Zeitgleich können mehrere Benutzer Einfluss auf die Musik nehmen und erleben Rhythmus und Töne als eine greifbare, sichtbare Erfahrung. DJ Brainwater unterstützt die Tonkünstler mit hilfreichen Tipps und gibt mehrmals am Tag eine Kostprobe seines Könnens am Soundtisch.

Auszubildende stellen aus und informieren

Neben der „Silent Noise Experience“ stellen Sennheiser Auszubildende ihre eigenen Werke aus. MechatronikerInnen und Industriemechaniker haben drei originelle Exponate konzipiert und umgesetzt. Besucher können einen selbst konstruierten LED Würfel bestaunen, der in feinster Handarbeit zusammengelötet worden ist. Eine Software im Sockel des Würfels steuert die 512 LEDs unterschiedlich an und macht verschiedene Formen, wie z.B. einen umlaufenden Pfeil, sichtbar. Ein kleiner Snack kann, an der automatisierten Traubenzuckerausgabe, eingenommen werden. Hier ist der Besucher gefragt, denn die pneumatische Anlage, mit Förderband und Greifarm muss bedient werden. Außerdem wird eine Kundtsche Röhre zu sehen sein in der Schallwellen, durch kleine, gelbe Styroporkügelchen, sichtbar gemacht werden. Die stehenden Wellen ergeben z.B. bei fast allen Musikinstrumenten den Ton.

Die Azubis freuen sich auf wissbegierige Besucher und stehen, neben Fragen zu den Exponaten, auch für Informationen rund um Ausbildungsmöglichkeiten und Berufsperspektiven bei Sennheiser zur Verfügung. Interessierte Mädchen und Jungen können den Sennheiser Messestand (K319) vom 27. August bis 4. September von 9.00 bis 18.00 Uhr, im Pavillon der Ideen (Halle 9) auf dem Messegelände in Hannover, besuchen.


Globale Kontakte

Mareike Oer
Corporate
Tel: +49 5130 600 1719