02.07.2015 Wedemark

IdeenExpo 2015: Aufregende Klang-Erlebnisse mit Sennheiser

Eine „Laserharfe“, ein „taumelnder Lautsprecher“ und vieles mehr: Bei der diesjährigen IdeenExpo, die vom 4. bis zum 12. Juli auf dem Messegelände in Hannover stattfindet, präsentiert Sennheiser wieder eine Reihe spannender Exponate rund um das Thema Klang und Technik zum Staunen und Mitmachen. Darüber hinaus informiert der Audiospezialist die Besucher über sein vielfältiges Angebot an Ausbildungsberufen und dualen Studiengängen.

Sennheiser ist bereits zum fünften Mal auf der bundesweit größten Messe für Naturwissenschaften und Technik vertreten, die in diesem Jahr unter dem Motto „High Five mit der Zukunft“ steht. Auf rund 100.000 Quadratmetern bietet die IdeenExpo Raum, um zahlreiche spannende Projekte von Unternehmen aus den verschiedensten Branchen kennenzulernen und sich ausführlich über berufliche Perspektiven zu informieren. „Die IdeenExpo zeigt seit Jahren eindrucksvoll, wie jungen Menschen die Begeisterung für Wissenschaft und Technik spielerisch vermittelt werden kann“, erklärt Stefanie Mehlbauer, Leiterin Ausbildung bei der Sennheiser electronic GmbH & Co. KG. „Wir freuen uns darauf, den Besuchern unsere Leidenschaft – das Streben nach dem perfekten Klang – persönlich und mit einigen ganz besonderen Exponaten näherzubringen.“

Das Phänomen Klang erleben
Am Stand von Sennheiser (SP-03) in Halle 7 warten fünf verschiedene Exponate auf die Messebesucher. Ein Highlight ist die sogenannte „Laserharfe“, die gemeinsam von Auszubildenden von Sennheiser und der Bernstein Senso-Plus GmbH entwickelt wurde. Mit diesem Instrument lassen sich nur durch die Bewegung der Finger eigene Melodien komponieren – denn die Saiten der Harfe bestehen lediglich aus Lichtstrahlen. Wenn diese unterbrochen werden, erzeugt ein angeschlossenes Keyboard verschiedene Töne. Die zweite Station lädt die Besucher zum Spiel mit kleinen Gadgets – sogenannten „Mogees“ – ein, die an verschiedenen Oberflächen befestigt werden. Versetzt man den Untergrund der Mogees durch Klopfen, Streichen oder Schlagen in Schwingung, erzeugen sie über eine zugehörige Smartphone- oder Tablet-App unterschiedliche Klänge – je nach Beschaffenheit der Oberfläche.

Mit dem „taumelnden Lautsprecher“ erklären die Sennheiser-Azubis den Stroboskop-Effekt anhand der Membran eines Lautsprechers: In gleichbleibender Frequenz schwingend und ungleichmäßig mit LED-Lampen beleuchtet, scheint es, als würde der Lautsprecher taumeln. Beim „Vortex Generator“ wird ein Rohr, an dessen Ende eine Lautsprechermembran montiert ist, mit Disconebel befüllt. Bringt man die Membran in Schwingung, verdichtet sich der Rauch schlagartig und schießt als Ring aus dem anderen, verjüngten Ende des Rohres heraus. Eine ungewöhnliche Party-Erfahrung machen die Besucher beim letzten Exponat namens „Silent Disco“. Hierbei hören sie gemeinsam Musik, jedoch nicht über Lautsprecher, sondern jeder für sich über drahtlose Sennheiser-Kopfhörer – ein ganz besonderes Gefühl.

Informationen zu Karrierechancen
Auch beim Bühnenprogramm der IdeenExpo ist Sennheiser vertreten: Im Rahmen des neuen Formats „beats by“ auf BühneSieben erfahren die Zuschauer von einem Sennheiser-Auszubildenden Wissenswertes über Karrierechancen und das Unternehmen. Im Format „X-Ponat“ wird an zwei Terminen auch die Mogees-Station noch einmal auf BühneSieben präsentiert.

Wer sich für eine Ausbildung oder ein duales Studium bei Sennheiser interessiert, kann sich außerdem direkt am Stand im persönlichen Gespräch mit Ausbildern und Auszubildenden darüber informieren. Ob es um die Ausbildung zum Elektroniker für Geräte- und Systeme, Mechatroniker, Industriemechaniker mit Schwerpunkt Feingerätebau oder zur Industriekauffrau bzw. zum Industriekaufmann geht – das Sennheiser-Team beantwortet alle offenen Fragen. „Wir sind sehr stolz, dass wir in jedem Jahr etwa zehn bis 15 Ausbildungsplätze an unserem Unternehmenssitz in der Wedemark schaffen“, so Stefanie Mehlbauer. „Dass wir viele unserer Fachkräfte selbst ausbilden, ist Teil des Erfolgsrezeptes unseres Unternehmens.“

Sennheiser 4 Kids
Für all diejenigen, die in diesem Jahr nicht auf der IdeenExpo dabei sein können, bietet Sennheiser unter http://de-de.sennheiser.com/sennheiser-for-kids das Projekt „Sennheiser 4 Kids“ an. Kinder ab sechs Jahren und Jugendliche finden hier insgesamt elf Experimente und Exponate zum Nachbauen und können so das spannende Phänomen Klang auch in ihrer Freizeit untersuchen.

Sennheiser ist am Stand SP-03 in Halle 7 zu finden.

Termine mit Sennheiser im Rahmen des IdeenExpo Bühnenprogramms:
04.07.2015: beats by – Sennheiser; 15:30 Uhr; BühneSieben
07.07.2015: beats by – Sennheiser; 14:30 Uhr; BühneSieben
08.07.2015: X-Ponat – Sennheiser; 11:00 Uhr; BühneSieben
10.07.2015: X-Ponat – Sennheiser; 15:00 Uhr; BühneSieben


Downloads

Globale Kontakte

Mareike Oer
Corporate
Tel: +49 5130 600 1719


Über Sennheiser
Die Zukunft der Audio-Welt zu gestalten und für Kunden einzigartige Sound-Erlebnisse zu schaffen – dieser Anspruch eint Sennheiser Mitarbeiter und Partner weltweit. Das 1945 gegründete Familienunternehmen ist einer der führenden Hersteller von Kopfhörern, Mikrofonen und drahtloser Übertragungstechnik. Sennheiser ist mit 21 Vertriebs-tochtergesellschaften und langjährigen Handelspartnern in über 50 Ländern aktiv und besitzt eigene Produktionsstandorte in Deutschland, Irland, Rumänien und den USA. Seit 2013 leiten Daniel Sennheiser und Dr. Andreas Sennheiser das Unternehmen in der dritten Generation. Der Umsatz der Sennheiser-Gruppe lag 2017 bei 667,7 Millionen Euro.
www.sennheiser.com.