14.12.2011 Hannover/ Berlin

MKE 1 macht Schule bei JONAS

Mit JONAS bereichert die Boje Buck Produktion ab dem 5. Januar 2012 die deutsche Kinolandschaft um einen neuen Spielfilm. Christian Ulmen spielt in der Komödie den Schüler Jonas, der seine letzte Chance auf einen Schulabschluss an einer brandenburgischen Gesamtschule bekommt. Sennheisers kleinster Sound-Profi MKE 1 hat bei JONAS einen großen Auftritt und bleibt dennoch unsichtbar – deutlich hörbar macht das winzige Ansteckmikrofon allerdings mit einem kompromisslos guten Klang auf sich aufmerksam.

„Stell Dir vor, es ist Schule, und Du musst wieder hin!“ – mit diesem Satz lässt sich der Inhalt von JONAS (www.jonas-derfilm.de) in Kurzform zusammenfassen. Wer dabei spontan an „Die Feuerzangenbowle“ denkt, hat nicht ganz Unrecht – im aktuellen Kinostreifen drückt statt Heinz Rühmann jedoch Entertainer-Multitalent Christian Ulmen als Schüler Jonas mehr oder weniger freiwillig die Schulbank. Der Plot: Jonas ist 18 Jahre alt und erhält als mehrfacher Sitzenbleiber an der Brandenburger Gesamtschule Paul-Dessau während einer sechswöchigen Probephase die allerletzte Chance auf einen ordentlichen Schulabschluss.

Gedreht wurde der Film an einer existierenden Schule mit echten Lehrern und realen Schülern - dem Vernehmen nach sah sich Christian Ulmen dabei des Öfteren mit der eigenen Vergangenheit konfrontiert: „Der Moment, an dem ich an der Tafel stand, Logarithmus-Aufgaben rechnen sollte und keinen Plan von gar nichts hatte, war furchtbar“, so Ulmen, der mittlerweile Grimme-Preisträger ist und auch als Schriftsteller Erfolge feiert.

JONAS ist ein faszinierender Film über Pubertät, Erziehung, Glauben, Liebe, Musik und bringt Zuschauer aller Altersgruppen als logarithmisches Abenteuer in Spielfilmlänge nicht nur zum Schmunzeln, sondern gewährt darüber hinaus auch eigenwillige Einblicke in den ganz normalen Schüleralltag.

Klausuraufgaben
Produziert wurde JONAS im Oktober und November 2010; gedreht wurde mit zwei bis drei Kameras. Für die Tonaufnahmen am Set zeichnete federführend Diplom-Tonmeister Paul Oberle verantwortlich. Als Studioraum diente dem Ton-Team ein ungenutztes Klassenzimmer, in welchem zwei kaskadierte Digitalmischpulte nebst Multitrack-Recorder installiert wurden – insgesamt standen 48 diskrete Audiospuren zur Verfügung.

Aufgrund seiner bei ähnlich angelegten Formaten wie „Abenteuer 1900 - Leben im Gutshaus“ oder „Die Bräuteschule 1958“ gesammelten Erfahrungen entschied sich Oberle für eine Kombination aus klassischem „Angeln“ des Tons sowie einer Einzelmikrofonierung mit Drahtlossystemen. Bis zu 30 Schüler, Lehrer und Angehörige des Schulpersonals mussten in diesem Kontext parallel ausgerüstet werden, und es galt, eine Fläche von etwa 200 x 300 Meter mit Haupt- und Nebengebäuden, verwinkelten Treppenaufgängen und langen Fluren abzudecken.

Als bewährte Sendestrecken wurden Taschensender der Sennheiser-Serien evolution wireless G2 und G3 mit den zugehörigen Rack-Empfängern kombiniert. Die ausgeklügelte Diversity-Antennenanlage wurde von der SDF Event GmbH aus Finsterwalde geplant und installiert, das Frequenzmanagement für 35 Sendestrecken in Kooperation mit Sennheiser erstellt. Paul Oberle berichtet: „Bei JONAS schied eine verdeckte Befestigung unter der Kleidung aus logistischen Gründen aus - der Zeitaufwand wäre zu groß gewesen, denn pro Tag mussten die Mikrofone wegen wechselnder Klassenzusammensetzungen und unterschiedlicher Fächer bis zu sechzig Mal ein- und ausgebaut werden.“

Klassenprimus
Die Lösung des Problems lieferten Sennheiser-Ansteckmikrofone des Typs MKE 1 – das unauffällige Erscheinungsbild stimmte die Produzenten vollends zufrieden, und auch das komplette Ton-Team zeigte sich nach einem Praxistest sowohl von den klanglichen Leistungen des kleinsten Sennheiser-Ansteckmikrofons als auch von dessen geringer Körperschallempfindlichkeit überzeugt. Punkten konnte das MKE 1 weiterhin durch seine Robustheit: Dank einer speziellen Gaze sowie einer zusätzlichen Schutzkappe ist die Kapsel weitgehend vor Feuchtigkeit geschützt. Das Kabel mit integriertem Knickschutz sorgt selbst unter widrigen Umständen für einen sicheren Betrieb.

Paul Oberle dazu: „Die ausgewogenen Klangeigenschaften sowie die relative Robustheit gegenüber Körperschall und Wind haben das MKE 1 zu einem ausgesprochenen Favoriten werden lassen. Äußerst positiv ist auch das extrem dünne Stahlkabel zu bewerten: Während der gesamten Drehzeit von fünf Wochen gab es nicht einen einzigen Defekt an den kritischen Stellen der Kapselverbindung oder den Steckern, was mit Sicherheit nicht am besonders umsichtigen Umgang der Schüler mit dem MKE 1 lag!“

Abschlusszeugnis
Nach den erfreulichen Erfahrungen beim Dreh von JONAS setzte Paul Oberle mehrere MKE 1 bei einer direkt im Anschluss realisierten Kinoproduktion (RUBBELDIEKATZ, Regie: Detlev Buck) ein. Vor allem bei den weiblichen Darstellern trafen die kleinen Mikrofone hier auf ungeteilte Zustimmung, wenn sie wegen potenziell kritischer Kostüme oder störender Halsketten in die Haare eintoupiert werden mussten. Das sehr dünne Kabel sowie die geringen Dimensionen des MKE 1 machten sich ebenso vorteilhaft bemerkbar wie die zur Verfügung stehenden Farbvarianten von Kapsel und Kabel. Diplom-Tonmeister Paul Oberle: „Nach den äußerst positiven Erfahrungen mit dem Sennheiser MKE 1 ist dieses Mikrofon inzwischen ein fester Bestandteil meines Equipments!“


Downloads

Ansprechpartner

Stefan Peters
PRO
Tel: +49 5130 600 1026

Globale Kontakte

Stephanie Schmidt
PRO, Business Communication
Tel: +49 5130 600 1275


Über Sennheiser
Die Zukunft der Audio-Welt zu gestalten und für Kunden einzigartige Sound-Erlebnisse zu schaffen – dieser Anspruch eint Sennheiser Mitarbeiter und Partner weltweit. Das 1945 gegründete Familienunternehmen ist einer der führenden Hersteller von Kopfhörern, Mikrofonen und drahtloser Übertragungstechnik. Sennheiser ist mit 21 Vertriebs-tochtergesellschaften und langjährigen Handelspartnern in über 50 Ländern aktiv und besitzt eigene Produktionsstandorte in Deutschland, Irland, Rumänien und den USA. Seit 2013 leiten Daniel Sennheiser und Dr. Andreas Sennheiser das Unternehmen in der dritten Generation. Der Umsatz der Sennheiser-Gruppe lag 2017 bei 667,7 Millionen Euro.
www.sennheiser.com.