04.02.2014 Leipzig/ Amsterdam

Sennheiser ADN- Konferenztechnik im Bundesverwaltungsgericht Leipzig

Das Bundesverwaltungsgericht (BVerwG) ist das oberste Gericht der Bundesrepublik Deutschland in öffentlich-rechtlichen Streitigkeiten nicht verfassungsrechtlicher Art. Der Gerichtshof hat seinen Hauptsitz am Rand des Leipziger Stadtzentrums im ehemaligen Reichsgerichtsgebäude. Neben Bundesarbeitsgericht, Bundesgerichtshof, Bundesfinanzhof und Bundessozialgericht ist das BVerwG einer der fünf obersten Gerichtshöfe des Bundes. Ende 2013 wurden im BVerwG zwei große Gerichtssäle mit einer digitalen ADN Konferenzanlage („Audio Distribution Network“) des Audiospezialisten Sennheiser ausgerüstet.

Mit Ausstattung und Installation wurde die Studio-Elektroakustik GmbH beauftragt; das Bundesverwaltungsgericht gehört zu den langjährigen Kunden des Leipziger Unternehmens. Als Projektleiter übernahm Andre Scholze Verantwortung.

Die zuvor seit vielen Jahren im BVerwG zum Einsatz kommenden Sprechstellen konnten aktuellen Ansprüchen an die Audioqualität nicht mehr genügen. „Das Gericht hat uns gegenüber Interesse an einer neuen Diskussionsanlage bekundet“, berichtet Andre Scholze. „Daraufhin haben wir eine Demo-Vorführung mit den ADN Systemen angesetzt. Bereits bei den ersten Hörtests konnte die Sennheiser Diskussionsanlage restlos überzeugen. Bezüglich Audioqualität und Sprachverständlichkeit lagen Welten zwischen den alten Komponenten und der neu eingebrachten Lösung!“

Installiert wurden Sennheiser ADN Sprechstellen in zwei Gerichtssälen, in denen sie heute für eine exzellente Sprachverständlichkeit sorgen: Sowohl Sitzungssaal IV als auch der prunkvoll verzierte Große Historische Sitzungssaal sind mit jeweils zehn fest in die Richtertische eingebauten digitalen Sprechstellen (1 x ADN C1 und 9 x ADN D1) bestückt. Hinzu kommen 15 weitere Sprechstellen, die je nach Bedarf flexibel genutzt und vom hauseigenen technischen Personal fachmännisch angeschlossen werden. Die Schwanenhalsmikrofone sind mit einer von Sennheiser entwickelten Supernierenkapsel versehen, welche störende Umgebungsgeräusche wirkungsvoll unterdrückt.

Die Verkabelung der Sprechstellen erfolgt über Cat5-Kabel, deren Stecker in verdeckt montierte Anschlussbuchsen geführt werden. Da die Kabel der fest installierten Einheiten in den Tischen verlaufen, wurden die optional erhältlichen Zugentlastungen (ADN TR1) nicht benötigt. Eine kabelgebundene Lösung entsprach dem explizit geäußerten Wunsch des Kunden - eine drahtlos zu betreibende Anlage wurde wegen Bedenken bezüglich der Abhörsicherheit nicht in Betracht gezogen. „Funkverkehr jeder Art bis hin zum WLAN ist am Gericht verboten“, weiß Andre Scholze.

Da die Sennheiser ADN Sprechstellen in den Tisch eingebaut werden sollten, wurde die hauseigene Schlosserei der Studio-Elektroakustik GmbH aktiv. „Sonderanfertigungen gehören bei uns fest zum Leistungsangebot“, sagt Andre Scholze. „Mit Sprechstellen, die auf den Tisch gestellt werden, hätte man sich im Bundesverwaltungsgericht rein aus optischen Erwägungen nicht zufriedengegeben.“

Die Sprechstellen kommunizieren im Netzwerk mit der digital arbeitenden Zentraleinheit ADN CU1, an welche ein ADN PS Netzgerät angeschlossen ist. Das externe Netzteil erhöht die Ausfallsicherheit, da mittels der beiden Doppel-Konferenzanschlüsse eine redundante Ringverkabelung (Redundanzringe) möglich ist. Zwei Zentraleinheiten und zwei Power Supplies befinden sich am BVerwG gemeinsam mit insgesamt 35 Sprechstellen im Einsatz.

Audiosignale werden in Leipzig derzeit nicht mitgeschnitten, da hierzu noch rechtliche Fragen offen sind - vorerst zeichnen zwei Protokollanten das gesprochene Wort in bewährter Manier schriftlich auf. Eine komfortable Digitalprotokollierung ist jedoch mithilfe der Sennheiser ADN Software „Conference Manager“ jederzeit möglich. Für das ADN System ist unter der Bezeichnung Sennheiser Easy Control eine kostenfreie App verfügbar, mit deren Hilfe via iPhone oder iPad direkt auf bis zu 15 Sprechstellen zugegriffen werden kann.

Offiziell in Betrieb genommen wurde die neue Sennheiser ADN Konferenzanlage in Leipzig am 5. Dezember 2013 – eine perfekte Sprachverständlichkeit ist in den Sälen des Bundesverwaltungsgerichts seither trotz der akustisch herausfordernden Umgebung garantiert, wenn Urteile und Beschlüsse „Im Namen des Volkes“ ergehen.


Downloads

Globale Kontakte

Stephanie Schmidt
PRO, Business Communication
Tel: +49 5130 600 1275


Über Sennheiser
Die Zukunft der Audio-Welt zu gestalten und für Kunden einzigartige Sound-Erlebnisse zu schaffen – dieser Anspruch eint Sennheiser Mitarbeiter und Partner weltweit. Das 1945 gegründete Familienunternehmen ist einer der führenden Hersteller von Kopfhörern, Mikrofonen und drahtloser Übertragungstechnik. Sennheiser ist mit 21 Vertriebs-tochtergesellschaften und langjährigen Handelspartnern in über 50 Ländern aktiv und besitzt eigene Produktionsstandorte in Deutschland, Irland, Rumänien und den USA. Seit 2013 leiten Daniel Sennheiser und Dr. Andreas Sennheiser das Unternehmen in der dritten Generation. Der Umsatz der Sennheiser-Gruppe lag 2017 bei 667,7 Millionen Euro.
www.sennheiser.com.