14.05.2013 Wedemark/Malmö

Sennheiser Digital 9000 beim Eurovision Song Contest 2013 in Malmö

Beim 58. Eurovision Song Contest ist Sennheiser offizieller technischer Ausrüster: Die Mikrofone und IEM-Lösungen des Audiospezialisten werden dafür sorgen, dass die Gäste in der Malmö-Arena und die rund 125 Millionen Zuschauer vor den Bildschirmen die Beiträge der Teilnehmerländer in bester Qualität erleben können. Sennheiser arbeitet dabei eng mit Markus Müller (MM Communications) zusammen, der das gesamte System vorkonfiguriert und liefert. Zum ersten Mal kommen dabei für die beiden Halbfinale am 14. und 16. Mai und das große Finale am 18. Mai Digital 9000 Systeme zum Einsatz. Jonas Næsby, HF-Spezialist bei Sennheiser Nordic, wird vor Ort bei der Betreuung der HF-Technik unterstützen.

Der Eurovision Song Contest (ESC) bekommt in diesem Jahr wieder mehr „Bodenhaftung“, ein kleinerer und umso feinerer Contest soll es werden, der die Musik wieder mehr in den Mittelpunkt rückt.

Bei der Bereitstellung des spezifizierten 96-Kanal-Funkmikrofonsystems arbeitet Sennheiser eng mit der ESC-erfahrenen Berliner Rental Company MM Communications zusammen, die ein großes Kontingent an Digital 9000 Systemen ihr eigen nennt. Auch die In-Ear-Systeme der 2000er Serie – insgesamt 40 Sender mit rund 160 Empfängern – kommen aus Berlin, dazu noch acht Funksysteme, die im Pressezentrum auf Sendung gehen werden. Inhaber Markus Müller zum System Digital 9000: „Die Qualität der neuen Sennheiser-Systeme ist einfach unglaublich! Digital 9000 arbeitet linear – die Übertragungsqualität ist so gut wie bei einem Kabel. Das System ist meines Wissens nach aktuell die einzige digitale Drahtlos-Lösung weltweit, die Audiosignale ohne Klangverluste überträgt.“

Auf Her(t)z und Nieren geprüft
Erste praktische Erfahrungen mit dem Mikrofonsystem konnten Markus Müller und sein Team bereits beim ESC 2012 in Baku sammeln. Dort lief ein Testsystem parallel zum eingesetzten Drahtlossystem der 3000er/5000er Serie. „Für mich ist der neue EM 9046 Empfänger der würdige Nachfolger des EM 1046“, erklärt Markus Müller.

Vor der Anschaffung prüfte das Rental-Unternehmen das System noch einmal ausgiebig. Ein Schwerpunkt lag dabei auf den beiden Übertragungsmodi, dem High-Definition-Modus mit vollkommen unkomprimierter Audioübertragung und dem Long-Range-Modus mit Codec für höhere Reichweite bei schwierigen Übertragungsbedingungen.

„Beide Modi funktionieren super und können auch mit ihren jeweiligen Reichweiten überzeugen“, fasst Markus Müller zusammen. „Der HD-Modus ist in puncto Audioqualität bei technischen Messungen sicher besser, wobei die Unterschiede in der Live-Praxis kaum hörbar sind. Die wesentliche Abgrenzung zwischen beiden Modi sehe ich in der Reichweite: Bei voller Auflösung haben wir im HD-Modus bei Tests bis zu 250 Meter ohne jegliche Klangbeeinträchtigung geschafft, was selbst im direkten Vergleich mit analog arbeitenden Drahtlossystemen überzeugt. Im Long-Range-Modus konnten wir problemlos 800 Meter überbrücken und haben den Versuch dann abgebrochen, weil eine solche Distanz ohnehin für sämtliche Einsatzzwecke mehr als ausreichend ist. Diese Werte haben wir für einen einzelnen Kanal ermittelt, in komplexen HF-Umgebungen rechnen wir mit geringeren Reichweiten.“

Sound im Fokus
„Wir freuen uns sehr über die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit MM Communications. Das perfekt konfigurierte System tut bereits seinen Dienst in der Malmö-Arena“, sagt Dr. Heinrich Esser, Geschäftsführer Professional Systems bei Sennheiser. „Die Leidenschaft für guten Klang ist beim größten Live-Musikevent der Welt überall spürbar, und mit den neuen Digital 9000 Systemen legt der Eurovision Song Contest die Messlatte für den Sound noch einmal höher.“


Downloads

Ansprechpartner

Stephanie Schmidt
PRO, Business Communication
Tel: +49 5130 600 1275


Über Sennheiser
Die Zukunft der Audio-Welt zu gestalten und für Kunden einzigartige Sound-Erlebnisse zu schaffen – dieser Anspruch eint Sennheiser Mitarbeiter und Partner weltweit. Das 1945 gegründete Familienunternehmen ist einer der führenden Hersteller von Kopfhörern, Mikrofonen und drahtloser Übertragungstechnik. Sennheiser ist mit 21 Vertriebs-tochtergesellschaften und langjährigen Handelspartnern in über 50 Ländern aktiv und besitzt eigene Produktionsstandorte in Deutschland, Irland, Rumänien und den USA. Seit 2013 leiten Daniel Sennheiser und Dr. Andreas Sennheiser das Unternehmen in der dritten Generation. Der Umsatz der Sennheiser-Gruppe lag 2017 bei 667,7 Millionen Euro.
www.sennheiser.com.