25.06.2013 Wedemark

Sennheiser steigert Umsatz 2012 in allen Geschäftsbereichen - Premium-Positionierung bestätigt

Die Sennheiser electronic GmbH & Co. KG hat heute die Bilanz zum Geschäftsjahr 2012 vorgelegt. Der Audiospezialist steigerte seinen Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 10 Prozent von 531,4 Millionen Euro auf nun 584,4 Millionen Euro. „Alle drei Divisionen waren in 2012 wieder sehr erfolgreich“, so Volker Bartels, der scheidende Sprecher der Geschäftsführung von Sennheiser. „Die konsequente Positionierung als Premium Marke, die richtigen Produkte und kontinuierliche Investitionen in unsere Innovationskraft haben sich ausgezahlt. Vor allem in Osteuropa und der asiatischen Vertriebsregion konnten wir starkes Wachstum verzeichnen.“

Positiver Umsatztrend fortgesetzt: Weiterhin Marktführer in Europa und starkes Wachstum in Asien
Insbesondere im Ausland verzeichnete Sennheiser in 2012 gute Umsätze, der weltweit agierende Audiospezialist weist eine Exportquote von 84 Prozent aus.
Die Vertriebsregion EMEA stellte mit einem Umsatz von 342,9 (Vorjahr 324,8) Millionen Euro erneut den umsatzstärksten Markt für Sennheiser dar. Ein gebremstes Konsumklima im Euro-Raum limitierte das Wachstum hier auf 5,6 Prozent. Der deutsche Markt entwickelte sich stabil und setzte 92,0 Millionen Euro um (Vorjahr 88,7 Millionen Euro). Überdurchschnittlich stark wuchs das Geschäft in Osteuropa: Das deutlich erweiterte Vertriebsnetz in Russland, Weißrussland, Kasachstan und der Ukraine trug zu der Umsatzsteigerung um 67 Prozent bei.
Die Region APAC verzeichnete mit einer Umsatzsteigerung um 30,1 Prozent auf 95,0 Millionen Euro das größte Wachstum. Besonders positive Entwicklungen wurden in China, Indien und Japan erreicht. Die hohe Akzeptanz japanischer Kunden für die High-End-Produkte HD 800 und IE 800, gepaart mit stetigem Wachstum in China durch eine erhöhte Nachfrage im professional broadcast Bereich führten zu hervorragenden Ergebnissen. Sennheisers Präsenz in Indien hat dort das Verständnis von Kopfhörern grundlegend gewandelt. Statt der Anwendung zum Telefonieren, steht jetzt für die Kunden der Genuss von Musik mit Kopfhörern im Vordergrund.
In der Vertriebsregion Americas (Nord-, Mittel- und Südamerika) erzielte Sennheiser ein Wachstum von 10 Prozent, wobei der Umsatz in Lateinamerika, insbesondere in Brasilien und Mexiko mit einem Plus von 24 Prozent bemerkenswert stark anstieg.

Consumer Electronics: Qualität und Design für den Lifestyle-Markt
Mit einem Umsatz von 288,6 Millionen Euro verzeichnete die Consumer Electronics Division, die Sennheisers stärkste Division bildet, ein solides Wachstum von 7 Prozent. In einem Umfeld, das durch eine zunehmende Anzahl von Wettbewerbern gekennzeichnet ist, behauptet sich Sennheiser mit einem klaren Fokus auf erstklassige Audio Qualität, technische Kompetenz und ausgezeichneten Kundenservice. Dies spiegelt sich in den Platzierungen der GFK wider, die Sennheiser erneut auf der führenden Position mit einem Marktanteil von 16 Prozent zeigt.
Sennheisers Positionierung als Premium Marke wird durch zahlreiche Auszeichnungen bestätigt. So zeichnete das Fachgremium „European Imaging and Sound Association“ (EISA) den Kopfhörer HD 700 als „Bestes Produkt 2012/13“ aus. Weiterhin erhielt der IE 800 auf der Consumer Electronics Show CES 2013 den „Best of Innovations-Award“. Mit dem 2012 eingeführten hochwertigen Lifestyle-Kopfhörer MOMENTUM, der sich durch innovatives Design und erstklassiges Material auszeichnet, setzt Sennheiser sich erfolgreich vom Wettbewerb ab. „Der MOMENTUM konzentriert sich auf das Wesentliche und begeistert die lifestyle-orientierten Kunden mit seinem klaren Klang und minimalistischen Design “, so Volker Bartels.

Neu ausgerichtet: Integrated Systems treibt Innovationen voran
Die Integrated Systems Division steigerte ihren Umsatz auf 90,7 Millionen Euro und zeigt ein Wachstum gegenüber dem Vorjahr von 21 Prozent. Dazu trugen vor allem kabellose Mikrofone und Informationssysteme bei. Der Erfolg der Division geht außerdem auf eine strategische Neuausrichtung zurück: Innovation und der zielgerichtete Ausbau des Produkt-Portfolios auf technische Ausstattung für Meetings sind Eckpfeiler der neuen Strategie.
Mit dem innovativen kabellosen Lautsprecher LSP 500 PRO ist die Beschallung für jede Veranstaltung im Handumdrehen installiert, über eine zusätzliche App für tablet PCs können bis zu 20 Lautsprecher gleichzeitig ferngesteuert werden. Sennheiser überarbeitete das digitale Konferenzsystem ADN, damit lassen sich Diskussionen bei hoher Sprachverständlichkeit zentral fernsteuern und überwachen. Zudem stellte das Unternehmen auf der Infocomm in Las Vegas das weltweit erste Mikrofon vor, das mit dem neuen AVB Standard (Audio-Video-Bridging, Ethernet) kompatibel ist. Der gezeigte Prototyp wurde dabei mit dem Prädikat „Best of show“ ausgezeichnet.

Erweitertes Portfolio: Professional Systems stellt neue Produkte vor
Der Umsatz der Professional Systems Division übertraf den Vorjahreswert um 10 Prozent und betrug somit 205,1 Millionen Euro. Das stärkste Wachstum verzeichneten dabei die Regionen Americas und APAC. Die Division baute ihr Portfolio erfolgreich aus: Anfang des Jahres stellte Sennheiser das neue Funkmikrofon-Einstiegsmodell XS Wireless vor. Das volldigitale Funkmikrofonsystem „Digital 9000“, rundet Sennheisers Portfolio professioneller Funkstrecken an der Spitze ab und zeichnete sich bereits in den ersten Live-Einsätzen durch hervorragende Audioqualität aus.

Erfolge im Kampf gegen Produktfälschungen
Bemerkenswerte Erfolge verzeichnet Sennheiser mit der Kampagne „Aktiv gegen Produktfälschung“. In China beispielsweise konnten durch die Kooperation mit regionalen Behörden Produktfälscher tatsächlich festgesetzt und verurteilt werden. Auch in Großbritannien konnten Händler, die gefälschte Produkte vertrieben hatten, strafrechtlich verfolgt und verurteilt werden.
Der Premiumhersteller optimierte die Authentifizierung seiner Produkte und führte im vergangenen August schrittweise ein Sicherheitslabel ein, mit dem sich die Echtheit von Sennheiser Produkten schnell und einfach überprüfen lässt. „Produktpiraterie bleibt eine ernste Herausforderung, der wir uns weiter aktiv stellen“, sagt Volker Bartels. „Wir freuen uns über die Erfolge unserer Kampagne, denn der Schutz unserer Kunden und unserer Marke ist für uns als Premiumhersteller sehr wichtig.“

Personalstrategie: Globalisierung und Fachkräftemangel
Im Jahresdurchschnitt stieg die Zahl der Mitarbeiter in der gesamten Sennheiser-Gruppe um 6,7 Prozent auf 2.329. In Deutschland beschäftigt das Unternehmen 1.226 Mitarbeiter, das macht einen Anteil von 53 Prozent aus. Sennheiser beobachtet die Entwicklungen am Arbeitsmarkt im Hinblick auf Demografie und Fachkräftemangel aufmerksam. Vor dem Hintergrund einer sich stark verändernden Arbeitswelt wurde 2012 eine Personalstrategie entwickelt, die Handlungsfelder für Sennheiser identifiziert, um in einer globalisierten, vernetzten Welt mit veränderten Ansprüchen der Arbeitnehmer bestehen zu können.

Ausblick 2013: Weiter wachsen mit Premium-Produkten
Dass Sennheiser dem Anspruch an Qualität, exzellenten Service und Innovation auch künftig gerecht wird, belegen verschiedene Initiativen: Mit Blick auf die Kunden zertifiziert das Unternehmen im Jahr 2013 seine Vertriebspartner in Europa und stellt so sicher, dass europaweit die gleichen hohen Standards für Dienstleistungsqualität von Sennheiser gelten. Verstärkt aufkommender Wettbewerb im Bereich Kopfhörer erfordert in Europa besonderes Engagement in diesem Markt, um die Anteile zu sichern. Mit einer Reihe von neuen, attraktiven Produkten, die im 2. Halbjahr 2013 auf den Markt kommen, wird Sennheiser neue Impulse für die Marktentwicklung setzen und seine gute Position in Europa weiter festigen.

Darüber hinaus wird Sennheiser mit seiner nunmehr vervollständigten Produktpalette an hochwertigen Headsets für Call-Center und Business-Anwendungen neue Märkte und Zielgruppen erschließen.
Mit dem Ausbau der Firmeninfrastruktur in Wennebostel mit „Innovation Campus“ und Kinderkrippe, in den Sennheiser insgesamt rund 20 Millionen Euro investiert, bekennt sich das Unternehmen klar zum deutschen Standort und zu seinem Fokus auf Innovation für den Kunden.


Downloads

Globale Kontakte

Mareike Oer
Corporate
Tel: +49 5130 600 1719


Über Sennheiser
Die Zukunft der Audio-Welt zu gestalten und für Kunden einzigartige Sound-Erlebnisse zu schaffen – dieser Anspruch eint Sennheiser Mitarbeiter und Partner weltweit. Das 1945 gegründete Familienunternehmen ist einer der führenden Hersteller von Kopfhörern, Mikrofonen und drahtloser Übertragungstechnik. Sennheiser ist mit 21 Vertriebs-tochtergesellschaften und langjährigen Handelspartnern in über 50 Ländern aktiv und besitzt eigene Produktionsstandorte in Deutschland, Irland, Rumänien und den USA. Seit 2013 leiten Daniel Sennheiser und Dr. Andreas Sennheiser das Unternehmen in der dritten Generation. Der Umsatz der Sennheiser-Gruppe lag 2017 bei 667,7 Millionen Euro.
www.sennheiser.com.