11.09.2012 Hannover

Silent Performance Reihe von Sennheiser: Der blaue Himmel strahlt beim Silent Kranhaus Konzert mit der Band „Erdmöbel“

An einem wundervollen Spätsommerabend am vergangenen Samstag erlebten etwa 450 Besucher im Kölner Rheinauhafen ein beeindruckendes Rooftop Konzert der Band „Erdmöbel“. In 60 Metern Höhe spielten die von diesem einmaligen Set sichtlich begeisterten Musiker, unten am Boden sangen die Fans ihre Lieblingslieder lautstark mit – nur von Musik war für die erstaunten Passanten nichts zu hören. Der Ton wurde auf Kopfhörer übertragen, die Bilder vom Dach sahen die Konzertbesucher auf fünf Plasma-Bildschirmen, die an der Rheinpromenade platziert waren.

Möglich gemacht wurde das außergewöhnliche Silent Kranhaus Konzert von Sennheiser, einem der weltweit führenden Hersteller von Mikrofonen, Kopfhörern und drahtlosen Übertragungssystemen, der die Funkkopfhörer für das Sounderlebnis am Boden bereitstellte.

Mit dem Silent Kranhaus Konzert erfüllte sich genau das, was sich „Erdmöbel“-Kopf Markus Berges zuvor ausgemalt hatte: „Die Band ist ganz oben, sieht ewig weit, ist in der Höhe gefangen. Das Publikum ist unten im schönen Rheinauhafen übertrieben weit von uns entfernt. Doch durch die Kopfhörer ganz nah bei uns. Das wird toll, glaube ich, und bin gespannt“. Trotz der Entfernung gab es nach jedem Lied lautstarken Applaus der Besucher, der auch von den Musikern auf dem Dach noch gut zu hören war. Von oben beschrieben Markus Berges, Ekki Maas, Wolfgang Proppe, Christian Wübben und Henning Beckmann ihren Blick auf einen wundervollen spätsommerlichen Sonnenuntergang und ihr neues Spielgefühl bei Stücken wie dem Hochhaus-Lied. „Erdmöbel“-Produzent Ekki Maas: „Das Rooftop-Konzert war eine Herausforderung für die Vorstellungskraft von Band und Publikum. Es entstand direkte Kommunikation durch Musik ohne direkten visuellen Kontakt – ein sehr intimes Erlebnis.“

Auch Partner Sennheiser ist vom „Erdmöbel“-Konzert begeistert. „Das Kölner Silent Kranhaus Konzert definiert unsere Silent Performance Reihe nochmals neu. Die Fans waren zwar räumlich entfernt, durch den exzellenten Sound, der auf die Kopfhörer übertragen wurde, dennoch ganz nah dran an der Musik“, so Torsten Stapel, Director Marketing/PR bei Sennheiser Vertrieb und Service. Das Kölner Konzert war eine von insgesamt drei verschiedenen Veranstaltungen der Silent Performance Event-Reihe von Sennheiser. Die Idee der Silent Performances ist es, Sound-Erlebnisse an ungewöhnlichen Orten trotz beispielsweise Lautstärkeauflagen möglich zu machen.

„Dieses Konzert hat unsere Erwartungen deutlich übertroffen. Unser Bespielungskonzept für den Rheinauhafen hat Köln ein kulturelles Highlight beschert“, zeigte sich Jörg Krauthäuser, Geschäftsführer der Agentur facts and fiction und zuständig für die Qualität der Inszenierungen im Rheinauhafen, hochzufrieden. Auch Hafen-Manager Franz-Xaver Corneth von der RVG freut sich über das außergewöhnliche Ereignis: „Der Rheinauhafen wird immer mehr zu einem bedeutenden Teil unserer Stadt. Das Kranhauskonzert ist ein gutes Beispiel für Konzepte, wie wir sie uns für die Bühne Rheinauhafen wünschen.“


Downloads

Globale Kontakte

Mareike Oer
Corporate
Tel: +49 5130 600 1719