31.01.2012 Wedemark/Amsterdam

Von Profis für Profis: der Sennheiser-Empfänger EK 1039

Auf der ISE in Amsterdam präsentiert Audiospezialist Sennheiser den neuen Bodypack-Empfänger tourguide EK 1039 für Besucherführungen, Dolmetscheranwendungen und für den Bereich der Hörunterstützung. Der professionelle Taschenempfänger überzeugt durch einfache Bedienbarkeit, hohe Übertragungssicherheit und ausgezeichnete Soundqualität.

Ob Besucherführungen in Museen, in Unternehmen und auf Messen oder Dolmetschertätigkeiten auf internationalen Konferenzen – der Empfänger tourguide EK 1039 ist vielseitig und flexibel einsetzbar. Auch für Kommandoanwendungen, zum Beispiel im Sportbereich, und für die Hörunterstützung in Theatern oder Kirchen ist der Empfänger ideal geeignet.

Oberste Priorität: Betriebssicherheit
„Gerade in Zeiten des enger werdenden Frequenzspektrums bietet der Empfänger professionellen Anwendern viel Spielraum und damit Betriebssicherheit“, erklärt Kai Tossing, Produktmanager Installed Sound bei Sennheiser. „Die große Schaltbandbreite von bis zu 75 MHz macht tourguide EK 1039 zum System mit der größtmöglichen parallelen Kanalzahl, das es derzeit auf dem Markt gibt. Bis zu 32 Kanäle können pro Frequenzbereich gleichzeitig betrieben werden.“ Der Empfang des EK 1039 wird dabei zusätzlich durch die Adaptive Diversity Technology verbessert.

Hohe Audioqualität für alle Anwendungen
Dank einer Audiobandbreite von 25–15.000 Hz ermöglicht der Empfänger einen sehr natürlichen Klang in hoher Qualität. „Die hervorragende Audiowiedergabe prädestiniert den EK 1039 besonders für Anwendungen im Bereich Hörunterstützung wie Theater- oder Musikaufführungen“, erläutert Kai Tossing.

Bedienfreundliches Konzept
Bei der Vorbereitung von Veranstaltungen kommt es oft auf jede Minute an. Darum ist der tourguide EK 1039 mit einer komfortablen Kopierfunktion ausgestattet. Sobald ein Empfänger programmiert ist, können seine Einstellungen per Infrarotübertragung an die anderen Empfänger übermittelt werden – einfach, indem er über die anderen Empfänger geführt wird.

Um die Zuordnung der Empfänger zu den Nutzern zu erleichtern, lassen sich Namen für die Kanäle des tourguide EK 1039 vergeben, zum Beispiel „Englisch“, „Spanisch“ etc. Selbstverständlich wird auch diese Benennung beim Programmieren übertragen.

Um die volle Schaltbandbreite des Empfängers auszunutzen, sind die Sender der 2000er Serie die optimale Ergänzung zum EK 1039. Er kann außerdem mit den Hand- und Taschensendern der Serie evolution wireless G3 (42 MHz Schaltbandbreite) verwendet werden. Der Empfänger wird über den mitgelieferten Akku BA 2015 oder wahlweise über Standard-AA-Batterien mit Strom versorgt. Die Kopfhörer für den Empfänger können je nach Einsatz ausgewählt werden: Der EK 1039 kann an alle Kopf- und Ohrhörer mit 3,5-mm-Klinkenstecker angeschlossen werden. Außerdem lässt er sich mit Induktionszubehör aus dem Sennheiser-Programm kombinieren.

Besuchen Sie Sennheiser auf der ISE, Halle 2, Stand C66.


Downloads

Ansprechpartner

Stefan Peters
PRO
Tel: +49 5130 600 1026

Globale Kontakte

Stephanie Schmidt
PRO, Business Communication
Tel: +49 5130 600 1275


Über Sennheiser
Die Zukunft der Audio-Welt zu gestalten und für Kunden einzigartige Sound-Erlebnisse zu schaffen – dieser Anspruch eint Sennheiser Mitarbeiter und Partner weltweit. Das 1945 gegründete Familienunternehmen ist einer der führenden Hersteller von Kopfhörern, Mikrofonen und drahtloser Übertragungstechnik. Sennheiser ist mit 21 Vertriebs-tochtergesellschaften und langjährigen Handelspartnern in über 50 Ländern aktiv und besitzt eigene Produktionsstandorte in Deutschland, Irland, Rumänien und den USA. Seit 2013 leiten Daniel Sennheiser und Dr. Andreas Sennheiser das Unternehmen in der dritten Generation. Der Umsatz der Sennheiser-Gruppe lag 2017 bei 667,7 Millionen Euro.
www.sennheiser.com.