Skip to Content
Hybride Kommunikation in der Bildung
zurück

Hybride Kommunikation in der Bildung

Sennheiser-Technik für die Universität der Zukunft

Eine Hochschule in den USA zeigt mit Hilfe der Audiotechnologie von Sennheiser, wie schnell aus einer Krise eine Chance werden kann.

Im März 2020 stand die University of South Florida so wie fast alle Bildungseinrichtungen vor einer großen Herausforderung: Trotz Lockdown sollten fast 50.000 Studierende weiter unterrichtet werden, ohne sich in den Räumen und Hörsälen auf dem Campus in Tampa Bay zu Seminaren und Vorlesungen treffen zu können. Auf der Suche nach einer flexiblen Hybrid-Technologie für Online- und Präsenzteilnahme hatte das IT-Team der Hochschule schnell einen Vorschlag: In einem der Konferenzräume war gerade das Deckenmikrofon TeamConnect Ceiling 2 installiert und getestet worden – das könnte die perfekte Lösung sein. Also wurden in kürzester Zeit 96 Seminarräume in 17 verschiedenen Gebäuden mit einem TCC2 und je einer Kamera für Dozierende und Auditorium ausgerüstet. Ab dem Herbstsemester startete der gesamte Lehrbetrieb ortsunabhängig. Das zeigt: Wer digitale Transformation ernst nimmt und bereit ist, sich schnell an neue Rahmenbedingungen und Situationen anzupassen, kann gestärkt aus einer solchen Herausforderung hervorgehen und ist für die Zukunft perfekt aufgestellt.

Jeder der 96 Seminarräume wurde bei der jüngsten Integration mit einem Sennheiser TeamConnect Ceiling 2, einer Audience Cam und einer Professor Cam ausgestattet (Foto mit freundlicher Genehmigung der USF).
Jeder der 96 Seminarräume wurde bei der jüngsten Integration mit einem Sennheiser TeamConnect Ceiling 2, einer Audience Cam und einer Professor Cam ausgestattet (Foto mit freundlicher Genehmigung der USF).

Auch in Zukunft werden hybride Bildungsangebote weiter an Bedeutung gewinnen – die Auswirkungen der Corona-Pandemie haben in den letzten Monaten gezeigt, was möglich ist und wie ein Katalysator gewirkt. Sennheisers Ziel ist es, in den Hörsälen auf der ganzen Welt mit Audiotechnologie präsent zu sein. Fester Bestandteil ist dabei TeamConnect Ceiling 2: Das Mikrofonarray mit automatischer, dynamischer Beamforming-Technologie überträgt die jeweils sprechende Person, die sich dabei ganz frei bewegen kann, und fördert so eine authentische Kommunikationskultur. Es wird eine interaktive Gesprächssituation geschaffen, in der auch digital ein Gefühl persönlicher Präsenz und sozialer Verbundenheit entstehen kann.

Besonders interessant in Zeiten des Social Distancing ist die TruVoicelift-Funktion des Deckenmikrofons. Als Teil eines so genannten Voice-Lift-Systems nimmt TCC2 dabei die Wortbeiträge von Dozentinnen und Dozenten sowie Seminarteilnehmenden so auf, dass sie sanft verstärkt werden können. Damit ist nicht nur der Unterrichtsstoff überall im Saal gleich gut verständlich, es lassen sich auch Fernstudierende aktiv in Seminare einbinden. Über so genannte „Priority Zones“ lässt sich dabei festlegen, welche Bereiche des Hörsaals dauerhaft übertragen werden sollen – so bleibt zum Beispiel der akustische Fokus auf dem oder der Lehrenden, ohne dass Nebengespräche ablenken. Mit Ausschlusszonen können zusätzlich störende Geräuschquellen wie Klimaanlagen aus dem akustischen Geschehen „verbannt“ werden.

Auch Barrierefreiheit ist im Bildungsbereich ein wichtiges Thema. Gerade Universitäten haben den Anspruch, Chancengleichheit und Diskurs auf Augenhöhe zu gewährleisten. Hier kann Sennheiser durch seine Produkte einen Beitrag leisten: Das Hörassistenzsystem MobileConnect ermöglicht Menschen mit Höreinschränkungen eine aktive und vollkommen inklusive Teilnahme am Lehrbetrieb. Die WLAN-basierte Hörunterstützung funktioniert auf Bring-your-own-Device-Basis, Teilnehmende können ihre eigenen Smartphones verwenden, um Vorlesungen und Vorträgen barrierefrei zu folgen – ohne in ihrer Bewegungsfreiheit oder ihrem sozialen Anschluss eingeschränkt zu sein.

Für Methoden des kollaborativen Arbeitens sind moderne Kommunikations-Tools unverzichtbar. Es braucht eine authentische und inklusive Gesprächskultur, die auch im hybriden Setting aus physischer und virtueller Präsenz so viele Aspekte der direkten persönlichen Begegnung wie möglich vermittelt. Als Entwickler innovativer Audiotechnologien kann Sennheiser einen Beitrag leisten, kommunikative Hürden zwischen Menschen abzubauen und den Zugang zu Bildung zu erleichtern. Bei allen Herausforderungen, die das Jahr 2020 mit sich brachte, ist das eine tolle Perspektive für die Zukunft.