Skip to Content
Was ist TruVoicelift?
zurück

Was ist TruVoicelift?

Wie das Voicelift-System TruVoicelift für TeamConnect Ceiling 2 Sprachverständlichkeit in den gesamten Besprechungsraum bringt

TruVoicelift ist Sennheisers Interpretation der Voicelift-Funktion in der Anwendung bei der Deckenmikrofonlösung TeamConnect Ceiling 2 (TCC 2). Ein Voicelift-System kommt immer dann zum Einsatz, wenn innerhalb eines Raums sichergestellt werden soll, dass die über ein Mikrofon sprechende Person überall im Raum gut verstanden wird. Ziel ist also eine gute Sprachverständlichkeit. Dabei geht es vorrangig darum, den Schallpegelverlust über die Distanz von Sprecher und Zuhörer zu überbrücken: Je weiter entfernt ein Zuhörer vom Sprecher ist, desto höher ist der Schallpegelverlust bzw. desto leiser klingt die Stimme des Sprechers für ihn. 

Wie funktioniert TruVoicelift? 

Sennheisers aktivierbarer und konfigurierbarer TruVoicelift-Algorithmus verfügt über zwei Features, die das Auftreten von Feedback, also akustischen Rückkopplungen, verhindern: den Frequency Shifter und die Feedback-Prevent-Mute-Funktion. Darüber hinaus verhindert die Noise-Gate-Funktion, dass in Sprechpausen unerwünschte Hintergrundgeräusche vom Mikrofon erfasst werden. Zusätzlich sorgen die erweiterten Ausschlusszonen dafür, dass die Lautsprecher im Raum nicht als Sprachquelle erfasst werden und sie verhindern somit eine frühe Rückkopplung im System. 

  1. Frequency Shifter: Der Algorithmus passt durch Frequenzwechsel das Audiosignal konstant für optimale Feedback-Unterdrückung an. 
  2. Feedback Prevent Mute: Die integrierte Funktion verhindert potenzielle Rückkopplungsschleifen. Wenn ein bestimmter Schwellenwert erreicht wird, wird das Mikrofon für einige Sekunden stummgeschaltet, um eine Rückkopplungsschleife zu verhindern. Schwellenwert und Stummschaltungszeit können individuell konfiguriert werden. 
  3. Noise Gate: Um zu verhindern, dass TCC 2 unerwünschte Hintergrundgeräusche aufnimmt, wenn der Mikrofonbeam keinen aktiven Sprecher erfasst, kann das Noise Gate auf einen bestimmten Dezibel-Schwellenwert eingestellt werden. Dann aktivieren nur solche Audiosignale das Mikrofon, die oberhalb dieses definierten Pegels liegen. 

In welchen Räumen kommen Voicelift-Systeme zum Einsatz? 

Ein Voicelift-System kommt in größeren Räumen zum Einsatz wie: 

  • Größere Schulungs- oder Klassenräume 
  • Hörsäle in Universitäten 
  • Größere Sitzungssäle 
  • Mehrzweckräume, die für Präsentationen genutzt werden 

Entscheidend ist hier weniger die Raumgröße als vielmehr die Distanz zwischen Sprecher und Zuhörer. Geht man von einer durchschnittlich lauten Stimme aus, kann der Einsatz eines Voicelift-Systems ab einer Distanz von 8 bis 10 Meter sinnvoll sein. 

Unterschiede eines Voicelift-Systems gegenüber klassischen PA-Anlagen 

Ein Voicelift-System verstärkt die Stimme einer Person in einem Teil des Raums nur so weit, dass Personen in anderen Teilen des Raums sie deutlich hören können. Es erhöht den Sprachpegel im Raum in der Regel um 3 bis maximal 6 Dezibel. Für ein Public Address-System, kurz “PA” für “Beschallungsanlage”, ist ein deutlich höherer Pegel gefordert, den man nur mit Nah-Besprechungsmikrofone wie Headset, Lavalier oder handgehaltenen Mikrofonen erreichen kann.  

Für die Erhöhung des Sprachpegels ist ein hohes Maß an Gain-before-feedback wichtig. Gain-before-feedback ist eine Messgröße, die angibt, wie hoch das Eingangssignal gepegelt werden kann, bevor es zu Audio-Rückkopplungen (Feedback) vom Mikrofon kommt. Mit TruVoicelift kann ein höheres Maß an Gain-before-feedback erreicht werden als mit anderen Systemen, das bedeutet, dass die Sprachübertragung bedeutend lauter als in anderen Anwendungen ist. Je nach Raumbeschaffenheit und -größe liegt das Gain-before-Feedback insgesamt bei +6 bis +9dB. So kann der Kunde die Sprachverstärkung in Meetingräumen signifikant verbessern. 

 

Tauchen Sie ein in die spannende Welt der neuen Funktionen des Deckenmikrofons TeamConnect Ceiling 2!

Sie wollen mehr über die neuen Funktionen des Deckenmikrofons erfahren? Wir haben Ihnen hier einen Überblick über alle verfügbaren Blog-Posts zusammengestellt: