Cé la Vi

The Sky is the Limit

Places

Wie die Zukunft klingt? Das erfahren Sie hier – wo die Musik spielt. An den Orten, an denen Innovative und Experimentierfreudige zusammenkommen, um gemeinsam mit anderen Neues zu hören und neu zu hören. Wir laden Sie ein, einen Blick hinter die Kulissen dieser Audiowelten zu werfen: angesagte Clubs, legendäre Aufnahmestudios, Kunst- und Klanglocations

Um ins Cé la Vi zu kommen, muss man bis in die 25. Etage des California Towers – seit den Achtzigerjahren eines der Symbole des Nachtlebens Hongkongs. Als der Turm renoviert wurde, trauerten vielen Menschen – heute tanzen sie im Cé la Vi auf Hip Hop, House, Electro-Musik und bestem Sound.

  • Autor: Astrid Blauenfelde
  • Fotos: Cé la Vi

Wenn man ein „This is the Life“ (Hibiskuswasser, Hagebuttenlikör, Pfirsichlikör und pürierte Birne mit Champagner-Aufschlag) in dem runden Whirlpool auf dem Dach des Cé La Vi süffelt, kann man sich kaum vorstellen, dass hinter dieser hippen Location in Hongkongs Szenestraße Lan Kwai Fong eine mutige Entscheidung steckt.

Allan Zeman, geboren in Deutschland, aufgewachsen in bescheidenen Verhältnissen in Kanada, in die Legende eingegangen als Pate des Hongkonger Nachtlebens, nahm ein erhebliches Risiko in Kauf, als er 2010 die California Tower abreißen ließ. Denn der Turm in LKF – so nennen die Hongkonger die enge Straße im Stadtteil Central – war für viele das Symbol des legendären Nachtlebens in der asiatischen Metropole seit den Achtzigerjahren. Hongkonger und Touristen strömen seit 2015 nicht mehr in den alten, sondern in den brandneuen, 27-stöckigen Turm – und ins Cé La Vi, das sich über 385 Quadratmeter auf den obersten drei Etagen auf erstreckt.

Viel mehr als nur ein Club

Der Club bietet alles. Vom Restaurant über eine Rooftop-Bar bis hin zu einem Club. Ist man gut genug angezogen (im gehobenen City-Schick), darf man ins Restaurant, ein holzbezogener Raum mit Kronleuchtern, aus denen exotische Pflanzen wachsen. Bis zu 62 Gäste finden hier Platz und speisen feine asiatische Küche: Sushi-Häppchen, Hähnchenspieße und Hokkaido-Austern.

In der zweiten Etage ist das pulsierende Herz des Cé La Vi: Die Club Lounge. Üppige Pflanzen wuchern hier aus einer Wand. Hier setzt man sich mit seinem Getränk auf eine Ledercouch oder einen der niedrigen Hocker.

Acht Resident-DJs bringen mit einer ehrgeizigen Mischung aus Hip Hop, Electro und Party Pop die Tanzfläche zum Pulsieren

Das Motto des Cé La Vi könnte lauten: Jeder soll hier zufrieden sein. Deswegen werden verschiedene Musikrichtungen aufgelegt: Am Freitag tanzen Gäste auf Party Pop, am Sonntag füllen House-Bässe den Club. Auch an Hip Hop und Electro-Nächten fehlt es hier nicht.

Namen wie Dj Yella der legendären NWA, der Holländer Gregor Salto und der Brite Shortee Blitz kommen ins Cé La Vi und bringen die Gäste mit pumpenden Beats durch die Nacht.

Das DJ-Team des Cé La Vi wurde als eins der besten Hongkongs bewertet

Acht Resident-DJs wechseln sich an den Turntables ab. Die charmante Mistrezz C zum Beispiel, Hongkongs bekannteste weibliche DJane, die in ihrer Jugend fasziniert Profis beim Musik-Auflegen zuschaute, um das Geheimnis zu verstehen, wie man Menschen mit Musik richtig begeistern kann. Aus dieser Zeit hat sie ein Motto mitgenommen: Spiele Musik der besten Qualität und lasse kein Genre unberührt. Im Cé La Vi legt sie Montags bis Donnerstags Hip Hop, R&B, Electro und House auf und lässt die Menge tanzen.

Am Samstag hat Samir die Kontrolle über die Turntables. Der Franzose, der seit acht Jahren in Hongkong lebt und die Nächte der Metropole belebt, hat bereits mit Künstlern wie Benny Benassi und Bob Sinclair kooperiert.

Jeden Samstag veranstaltet das Cé La Vi auch „La Nuit“ – und der Club wird zu einer verrückten Schaubühne. Breakdancer, Schlangenmenschen und Künstler treten dann auf und bewegen sich zum Sound der DJs.

Musik ist hier genau so wichtig wie Essen und Drinks

Für die herausragende Sound-Technik im Club sorgt Joshua Pillai alias DJ Joshua P, Entertainment Manager im Cé La Vi. Pillai hat seine Karriere Ende der Neunzigerjahre als DJ begonnen und legt heute noch viel Wert auf Soundqualität. Besonders wichtig im Cé La Vi ist die Stereo-Abbildung: „Wir haben bei der Konzeption auf die perfekte Verteilung der Lautsprecherbox im Club beachtet“, sagt Pillai. Auch das Tuning des Sounds hat eine Zentrale Rolle und ist so geregelt, dass die Musik nicht zu invasiv wirkt, gleichzeitig aber für pulsierende Energie sorgt: „Anstatt die Musik einfach laut zu spielen, stimmen wir sie so ab, dass alle Höhen, Mitten und Bässe gut rüberkommen“, sagt Pillai. Denn Musik ist im Cé La Vi mindestens genau so wichtig wie gutes Essen und geile Drinks: „Wir sind sehr penibel, wenn es darum geht, die richtige Sound-Balance zu erreichen“, sagt der Entertainment Manager.

Wer erschöpft vom Tanzen eine kurze Pause braucht, kann über eine Wendeltreppe in die Skybar auf dem Dach gehen, sich im Whirlpool vom sprudelnden Wasser kitzeln lassen oder auf einem der Flechtstühle chillen. Nicht selten trifft man hier auf junge Frauen in High-Heels und Männer in schwarzen Anzüge, die Selfies mit der leuchtenden Skyline knipsen.

Theoretisch könnte man den ganzen Abend und die Nacht im Cé La Vi verbringen: Aperitif in der Skybar, Essen im Restaurant, Cocktail im Club. Dafür muss man allerdings mit ungefähr 1000 Hongkong Dollars Ausgaben rechnen, also gut 115 Euro. Trotz hoher Preise ist das Cé La Vi immer gut belegt. Vielleicht weil der California Tower auch nach der Renovierung das Symbol des Nachtlebens bleibt – vielleicht aber auch, weil in einer Sieben-Millionen-Stadt wie Hongkong es nicht einfach ist, die Menschen mit einem neuen Club zu überraschen. Das Cé La Vi hat es geschafft.

Adresse: 25/F, California Tower, 32 D’Aguilar Street, Central, Hong Kong
Kapazität: 62 im Restaurant, 90 in der Skybar und 60 in der Club Lounge
Musik: Hip Hop, House, Electro, Party Pop, RnB
Dresscode: Gehobener City Chic. Am Sonntag lässiger. Männer keine Unterhemden, Shorts, Sportkleidung und Flip Flops.
Öffnungszeiten:
• Restaurant: Montags bis Freitags 11.30 bis 15 Uhr und 18 bis 22.30 Uhr, Samstags und Sonntags 12 bis 15 Uhr uns 18 bis 22.30 Uhr
• Club Lounge/SkyBar: Ab Mittag – die DJs treten während der Woche ab 18 Uhr und Samstags ab 22 Uhr auf
Homepage: http://hk.celavi.com
Facebook: www.facebook.com/celavihongkong